Die Geheimtinte der CIA
Erst vor wenigen Jahren wurde bekannt, wie der amerikanische Geheimdienst sie herstellt. Wer es wissen möchte, der verfolgt unser Experiment.
Der Zink-Berliner Blau-Akku
Nein, Berliner Blau ist kein Getränk. Mit dem tiefblauen, anorganischen Pigment kann man spannende Experimente durchführen.
Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung - die fünf Wirtschaftsweisen - haben in ihrem jüngsten Bericht die Entwicklung im zu Ende gehenden Jahr als unbefriedigend bezeichnet. 2015 werde die Wirtschaft nur schwach wachsen.
Proteinreinigung mittels Hydrophobe-Interaktions-Chromatographie
Für die Entdeckung des grün fluoreszierenden Proteins wurde 2008 der Chemienobelpreis vergeben. Wie man ihm auf die Spur kommt, offenbart unser heutiges Exeriment.
Schwebende Seifenblasen im Kohlenstoffdioxidsee
Warum nehmen erfahrene Winzer eine Kerze mit in den Weinkeller? Die Antwort gibt Experiment Nr. 9
Molekulares Sieben
Ein Molekularsieb findet selten in der Küche Verwendung. Chemiker nutzen es, um damit Moleküle verschiedener Größen zu trennen. Wie molekulares Sieben mit Einmachfolie funktioniert, erklärt Versuch Nummer 8.
Das elektrochrome Material Berliner Blau
Das heutige Experiment zeigt, wie man mit schlauen Fensterscheiben eine Menge Energie sparen kann.
Geheimtinte aus Badewasserfarbe
Der heutige Versuch zeigt, welche ungeahnten Eigenschaften in Haushaltsprodukten stecken.
Der Natrium-Ionen-Akkumulator
Das heutige Experiment könnte einen großen Fortschritt für ein ehrgeiziges Projekt bedeuten.
Unter dem Twitter-Hashtag #chemie2015 können die News zur Tarifrunde verfolgt werden (https://twitter.com/search?q=%23chemie2015).
Mit ihrer im November beschlossenen Forderungsempfehlung weckt die IG BCE falsche Erwartungen an die Chemie-Tarifrunde 2015. Das schwache Wachstum einerseits und die demografische Entwicklung andererseits machen klar: Der Verhandlungsspielraum ist begrenzt. Die Arbeitgeber fordern wirtschaftliche Vernunft vom Verhandlungspartner.
Reaktion von Magnesium mit Trockeneis
Das Ergebnis des heutigen Versuchs ist eine heftige Reaktion.
Foto: BirgitH / pixelio.de
Naturwissenschaftliche Adventskalender sind auch eine Möglichkeit, die Wartezeit bis Weihnachten zu verkürzen. Eine kleine Auswahl von Kalender mit Mathe-, Chemie-, oder Physik-Bezug bietet Jungforschern und Lehrern die Möglichkeit, sich mit spannenden Experimenten die Vorweihnachtszeit zu versüßen.
3. Dezember - der genetische Fingerabdruck
Das heutige Experiment zeigt, wie ein Verfahren aus der Biotechnologie den Verbrechern das Leben schwer macht.
Gut und umfassend ausgebildet: Junge Menschen haben in der Chemie Zukunft. (Foto: ChemieBW/Eppler)
Die Chemie-, Pharma- und Lackunternehmen im Land nehmen ihre Ausbildungsverantwortung ernst. Das zeigt die hohe Übernahmequote, so agvChemie-Hauptgeschäftsführer Thomas Mayer.