Weniger Stress, mehr freie Tage für die Familie – das ermöglicht ein cleveres Schichtmodell beim Dialysatoren-Spezialisten Gambro in Hechingen. Statt in festen Schichten arbeitet man in unregelmäßigen kurzen Zyklen
In unserem Alltag gehen wir ständig mit potenziellen Gefahrstoffen um. Hierzu zählen u.a. Wasch- und Reinigungsmittel, Pflegemittel, Lacke und Farben sowie Kleber. Umso wichtiger ist es, dass bereits frühzeitig der sachgerechte Umgang mit diesen…
In der Tarifrunde fordert die Gewerkschaft IG BCE mehr Geld und weniger Arbeitszeit für Ältere. „Dafür haben wir keinen Spielraum“, kontert Dieter Freitag von den Chemie-Arbeitgebern in Baden-Württemberg.
Unter dem Motto „24 Tage – 24 Experimente“ haben wir vom 1. bis zum 24 Dezember auf unserer Internetseite täglich ein Experiment aus der Chemie vorgestellt. Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge.
24 Tage - 24 Experimente: 24. Dezember - der Fluoreszenz-Springbrunnen
Wir wünschen frohe Weihnachten und einen Lichtblick mit unserem letzten Experiment im Adventskalender!
Ohne die Bereitstellung von Video-Material sowie der dazugehörigen Anleitungen und einer ausgezeichneten Beratung wäre das Projekt "24 Tage - 24 Experimente" nicht möglich gewesen!
24 Tage - 24 Experimente: 23. Dezember - die Masse des "Nichts"
Der heutige Versuch stammt von einem berühmten britischen Naturforscher, der unter anderem die Luftpumpe weiterentwickelte.
Die Broschüren "Mit allen Sinnen", "Essen und Trinken", "Licht und Farben", „Feuer und Luft“ und „Wasser und Boden“ enthalten Anregungen für erste naturwissenschaftliche Experimente.
Prof. Dr. Matthias Ducci ist ein Kopf hinter dem Projekt "24 Tage - 24 Experimente". (Foto: Eppler)
Nur mit wissenschaftlicher Unterstützung durch die Chemie-Didaktiker ist der Experimente-Adventskalender möglich gewesen. Das sind die Köpfe hinter dem Projekt.
Die Staubexplosion
Der heutige Versuch verrät uns, wie die Gaukler im Mittelalter gezaubert haben.
Dr. Jürgen Braun ist ein Kopf hinter dem Projekt "24 Tage - 24 Experimente". (Foto: Eppler)
Nur mit wissenschaftlicher Unterstützung durch die Chemie-Didaktiker ist der Experimente-Adventskalender möglich gewesen. Das sind die Köpfe hinter dem Projekt.
Ein Diamant ist unvergänglich, oder?
Um das zu überprüfen, braucht es einen Bunsenbrenner, einen Diamanten, Sauerstoff und ein Glasröhrchen!
Prof. em. Dr. Peter Menzel ist ein Kopf hinter dem Projekt "24 Tage - 24 Experimente". (Foto: Eppler)
Nur mit wissenschaftlicher Unterstützung durch die Chemie-Didaktiker ist der Experimente-Adventskalender möglich gewesen. Das sind die Köpfe hinter dem Projekt.
Salzkristalle im Eilzugtempo züchten
Salz taugt nicht nur als Zutat im Essen. In kristalliner Form ist es wunderschön anzusehen, das beweist der heutige Versuch.
Prof. Dr. Marco Oetken ist ein Kopf hinter dem Projekt "24 Tage - 24 Experimente". (Foto: Eppler)
Nur mit wissenschaftlicher Unterstützung durch die Chemie-Didaktiker ist der Experimente-Adventskalender möglich gewesen. Das sind die Köpfe hinter dem Projekt.