Woher kommen eigentlich Pillen, Kunststoffe, Reiniger oder Kosmetik? Welche Berufe kann man in der Chemie-Branche erlernen? Am Samstag, dem 20. September, laden bundesweit über 200 Betriebe und Hochschulen zum Besuch ein.
Im Rahmen des Aktionstags "Tag der offenen Tür der Chemie" am 20. September erscheint die Anzeige mit dem Ausbildungsmotiv „Die Chemie fördert junge Talente. Und das ganz ohne Castingshows.“ Damit wird ein zentrales Thema vieler teilnehmender Firmen
Seit Mitte August laufen die öffentlichen Vorankündigungen für ein bedeutendes Chemie-Ereignis 2014, den bundesweiten Tag der offenen Tür am 20. September, an. An dem Tag öffnen über 200 Unternehmen und Hochschulen ihre Pforten, um Besuchern…
Chemie-Verbände Hauptgeschäftsführer Thomas Mayer blickt in die Zukunft der Branche: „Unsere Entwicklungschancen lassen sich nur mit einer Rückkehr zu produktivitätsorientierten Lohnpolitik realisieren“. (Foto: ChemieBW/Eppler - zur redaktionelle
Das erste Halbjahr 2014 ist für die Chemie-, Pharma- und Lackunternehmen in Baden-Württemberg positiv verlaufen: Die drittgrößte Industriebranche wuchs um 2,7 Prozent bei den Umsätzen (9,6 Mrd. Euro). Das zweite Halbjahr 2014 dürfte für die Branche schwieriger werden, so die Prognose.
Der Verband der Chemischen Industrie hat gemeinsam mit dem Prognos-Institut untersucht, wie sich die chemische Industrie in Deutschland bis zum Jahr 2030 entwickeln wird. Erwartet wird ein stetes Wachstum.
Laut VCI-Hauptgeschäftsführer Utz Tillmann haben die Unternehmen durch die EEG-Novellierung ein Stück an Planungssicherheit gewonnen.
Seit dem 1. August ist das Gesetz zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) rechtskräftig. Laut VCI-Hauptgeschäftsführer Utz Tillmann ist damit die Grundlage geschaffen, dass die für die energieintensive Industrie notwendigen Entlastungsregeln erhalten bleiben. Die Neu-Regelungen im EEG beim Eigenstrom seien jedoch falsch.
Die Unternehmen Boehringer Ingelheim Pharma und Michelin wurden vom VCI mit dem Responsible Care Preis 2014 ausgezeichnet (von links nach rechts): Dieter Freitag, Direktor Michelin, Matthias Kagerbauer, Boehringer Ingelheim Pharma, Ulrike Färber, Micheli
Die Unternehmen Boehringer Ingelheim Pharma, Biberach, und Michelin Reifenwerke, Karlsruhe, sind die Preisträger des Responsible Care Preises 2014 der chemischen Industrie in Baden-Württemberg.
Die Chemie-Stiftung Sozialpartner-Akademie (CSSA) wird getragen von den beiden Chemie-Sozialpartnern, dem Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE). Ihre drei wichtigsten Handlungsfelder sind di
Ein besonders erfolgreiches Projekt startete bei Pharmahersteller Sanofi in Deutschland: die sogenannte "Paritätische Kommission" schafft dort mehr Gleichbehandlung von Männern und Frauen. Das bringt die Work-Life-Balance, das Talentmanagement und mobiles Arbeiten voran.
Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände in Baden-Württemberg fordern ziel- und passgenaue Fördermaßnahmen zur Arbeitsmarktintegration und Qualifizierung anstelle des pauschalen Bildungsurlaubs.
Die Arbeitgeber? und Wirtschaftsverbände in Baden?Württemberg kritisieren den von der Landesregierung geplanten gesetzlichen Bildungsurlaub und legen als Gegenentwurf einen „Pakt für dauerhafte Vollbeschäftigung“ vor.
Die deutsche Chemie hat ihre Treibhausgase seit 1990 fast um die Hälfte (-47 Prozent) reduziert, so der Verband der Chemischen Industrie.
Potenzial zur CO2-Minderung im Gebäudebereich ist erheblich / Die Chemie erfüllt ihre Klimaschutzziele
Sarah Walz, Marie-Louise Morkos (Doktoranden), Prof. Trapp und Dr. Winfried Golla (VCI) sowie Golo Storch und Skrollan Stockinger (Doktoranden) mit dem symbolischen Förderscheck des Fonds der Chemischen Industrie.
Wie ist ein Molekül aufgebaut und welche Dynamik kann es entwickeln? Diese Fragen können Studenten und Forscher am Institut für Organische Chemie der Universität Heidelberg künftig noch einfacher beantworten.
Der Realschulwettbewerb NANU?! begeistert zahlreiche Schülerteams in Baden-Württemberg, naturwissenschaftliche und technische Projekte anzugehen und einzureichen.
NANU?! ist ein Schülerwettbewerb für Projekte aus dem naturwissenschaftlich-technischen und gesellschafts-und kulturwissenschaftlichen Bereich der Realschule. Jüngst wurden zum 17. Mal die Sieger im Wettbewerb gekürt.
Thomas Mayer: "Das IEKK gefährdet unsere Wettbewerbsfähigkeit und unseren Industriestandort!“ (Foto: ChemieBW/ Eppler)
Der Beschluss der baden-württembergischen Landesregierung zum Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzept (IEKK) gefährdet aus der Sicht der chemischen Industrie die Wettbewerbsfähigkeit und den Industriestandort.
Er setzt auf Weiterentwicklung auf der gemeinsamen Basis: der neue Hauptgeschäftsführer des BAVC, Klaus-Peter Stiller (Foto BAVC)
Klaus-Peter Stiller ist der neue BAVC-Hauptgeschäftsführer. Sein Vorgänger Wolfgang Goos geht nach 38 Jahren BAVC-Tätigkeit in den Ruhestand. Stiller spricht in der agvChemie-Mitgliederzeitung komprimiert über die Chemie und seine Ziele.
Die Chemie-Stiftung Sozialpartner-Akademie (CSSA) wird getragen von den beiden Chemie-Sozialpartnern, dem Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE). Ihre drei wichtigsten Handlungsfelder sind di
Mit dem demografischen Wandel steigen die Ansprüche an Führungsarbeit. Unternehmen reagieren mit vielfältigen Maßnahmen auf die Herausforderung.
Viele Unternehmen gehen mit gutem Beispiel voran, indem sie auf betrieblichen Umweltschutz setzen.
Ein Beispiel aus unserer Branche: Die Sika Deutschland GmbH erneuerte am Stuttgarter Firmensitz Heiz- und Energiezentralen, installierte eine Absorptions-Kälteanlage und mehrere Photovoltaikanlagen.