Veranstaltungen zum Thema "Studien- & Lehrgänge"

Aktuelle Veranstaltungen

Auch nicht als Pharmazeuten ausgebildete Personen können die Befähigung als "Qualified Person" erwerben. Dazu sind bestimmte Zugangsvoraussetzungen und das spezielle Studium der Akademie (vier Semester) notwendig.

Der nächstmögliche Einstieg ist das Wintersemester 2022/23. Die Anmeldung hierfür senden Sie bitte bis 15. August 2022.
  • Anmeldungjederzeit buchbar
Eine erste wesentliche Voraussetzung für den Ausbildungserfolg ist Ihre zielgerichtete Vorbereitung auf den praktischen Einsatz Ihrer Auszubildenden. Damit dies gelingt, machen wir Sie mit rechtlichen, arbeitspädagogischen und organisatorischen Grundlagen vertraut.

Anhand anschaulicher Praxisbeispiele erarbeiten wir gemeinsam die rechtlichen Leitplanken in der Ausbildung. Mit ausgewählten arbeitspädagogischen Elementen zeigen wir auf, wie Sie auf die unterschiedlichen Lernbedarfe Ihrer Auszubildenden eingehen können.
  •   Information:Anmeldung ist möglich bis zum 19.07.2022 (Noch 65 Tage)
Dieses Weiterbildungsprogramm richtet sich an die Mitarbeiter, die in den Unternehmen dafür sorgen, dass die Auszubildenden erfolgreich in die Arbeitsprozesse integriert werden. Diese ausbildenden Fachkräfte benötigen arbeitspädagogisches Handwerkszeug, um professionell und erfolgreich in einem immer schwieriger werdenden Arbeitsumfeld mit unterschiedlichen Lerntypen agieren zu können.
  •   Information:Anmeldung ist möglich bis zum 19.07.2022 (Noch 65 Tage)
Fachliche Kenntnisse sind wichtig, aber bei Weitem nicht genug. Mindestens ebenso wichtig sind persönliche und soziale Kompetenzen. Unter fachkundiger Begleitung werden die gewohnten Denk-, Verhaltens- und Reaktionsmuster betrachtet und Werkzeuge an die Hand gegeben, die in den Arbeitsalltag übertragen werden können. So gelingt es, selbst schwierige Situationen souverän zu bewältigen.
  •   Information:Anmeldung ist möglich bis zum 21.09.2022 (Noch 129 Tage)
Wichtige Faktoren für den Lernerfolg während der Praxisphase sind lebendige und aktivierende Methoden. Diese müssen passend zur jeweiligen Situation und zum/zur Auszubildenden ausgewählt werden. Die Methodenvielfalt wird zunehmend wichtiger, um einerseits unterschiedliche Lernbedürfnisse zu berücksichtigen und andererseits veränderte Arbeitsanforderungen bewältigen zu können.

Im zweitägigen Training stellen wir Ihnen Methoden vor, die Sie direkt auf Ihre Situation übertragen und ausprobieren können. Durch anschauliche Beispiele erkennen Sie die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten und den Nutzen der jeweiligen Methode.
  •   Information:Anmeldung ist möglich bis zum 26.09.2022 (Noch 134 Tage)
Im Training setzen Sie sich konsequent mit Ihrer Führungsrolle auseinander und schärfen Ihr Profil als Führungspersönlichkeit. Sie erfahren, wie es mit strategischem Weitblick gelingt, auch in zukünftig herausfordernden Führungs- und Geschäftssituationen ergebnisorientiert zu agieren. Sie reflektieren und trainieren Ihre Kommunikationsfähigkeit, um insbesondere auch Ihre Führungskräfte zu entwickeln und ergebnisorientiert zu leiten. Sie erhalten neue und innovative Impulse für Ihre Führungsverantwortung, reflektieren konkrete Praxisthemen und trainieren, wie Sie als Führungspersönlichkeit für Ihr Unternehmen und die Menschen, die Sie führen, förderlich und erfolgreich wirksam.
  •   Information:Anmeldung ist möglich bis zum 26.09.2022 (Noch 134 Tage)
Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz sind Themen, mit denen jeder Produktionsmitarbeiter in der Chemie konfrontiert ist. Sie haben bei allen Handlungen oberste Priorität. Die erforderlichen Kenntnisse und die entsprechende Sensibilisierung tragen dazu bei, Schaden von Beschäftigten und vom Unternehmen abzuwenden. Denn: Sicheres, gesundes und umweltverträgliches Arbeiten ist ein hohes Gut in der chemischen Industrie.
  •   Information:Anmeldung ist möglich bis zum 22.11.2022 (Noch 191 Tage)
Beim Übergang von der Schule in den Beruf prallen zwei Universen aufeinander. Eine Sensibilisierung für die unterschiedlichen Werte, Erwartungen, Unsicherheiten und Bedürfnisse der Jugendlichen hilft Ihnen, sich situationsgerecht auf Ihre Auszubildenden einzustellen. Darüber hinaus gilt es, fachliche Fähigkeiten zielgerichtet zu vermitteln und Beurteilungen durchzuführen. 
 
Im Mittelpunkt des zweitägigen Trainings steht Ihr kommunikatives Verhalten als ausbildende Fachkraft und Ihr Einfluss auf die konstruktive Zusammenarbeit mit Ihren Auszubildenden. Gemeinsam erarbeiten wir die Besonderheiten in der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
  •   Information:Anmeldung ist möglich bis zum 12.12.2022 (Noch 211 Tage)
Das Spannungsfeld zwischen den betrieblichen Aufgaben und der Verantwortung für die Auszubildenden fordert die ausbildenden Fachkräfte heraus. Wir diskutieren Ihren Umgang mit der Doppelrolle, damit sie nicht zur Doppelbelastung wird.
Wir möchten Sie in Ihrer Führungsrolle stärken und Ihnen Instrumente für ein funktionierendes Selbstmanagement empfehlen. Anhand gängiger Führungsmodelle reflektieren Sie sich und Ihre Situation als ausbildende Fachkraft.
Anhand Ihrer Fallbeispiele aus dem Alltag entwickeln wir gemeinsame konkrete Handlungsoptionen.
  •   Information:Anmeldung ist möglich bis zum 06.02.2023 (Noch 267 Tage)
Ziel unserer Workshopreihe ist die erfolgreiche und nachhaltige Umsetzung in Ihren Ausbildungsalltag. Die Führungswerkstatt bietet eine erste Bühne für ein übergreifendes Netzwerk der ausbildenden Fachkräfte (AFK-Netzwerk), um von den Erfahrungen der anderen zu profitieren und ggfs. aktuelle Herausforderungen zu diskutieren.

Der Live-Online-Workshop umfasst die Themen des bisherigen Weiterbildungsprogramms. Die Teilnehmenden halten selbst erstellte Präsentationen über Erfolgserlebnisse und Herausforderungen, berichten somit über den Praxistransfer und teilen ihre Erkenntnisse miteinander.

Nehmen Sie durch Best-Practice-Beispiele wertvolle Anregungen für die tägliche Ausbildungsarbeit mit!
  •   Information:Anmeldung ist möglich bis zum 23.05.2023 (Noch 373 Tage)

Vergangene Veranstaltungen

Die Verordnung über Betriebsbeauftragte für Abfall (AbfBeauftrV) und das Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) stellen spezifische Anforderungen an die verantwortlichen Mitarbeiter. Die in den Unternehmen bestellten Abfallbeauftragten müssen mindestens alle zwei Jahre einen behördlich anerkannten Fortbildungslehrgang absolvieren - wie den hier angebotenen.