Frauen in Männerberufen: Welche Chancen eine Ausbildung in Mathe, IT, Naturwissenschaften oder Technik (MINT) bietet, zeigt der Girls’ Day am 22. April 2021. Dann öffnen Firmen und Institutionen ihre Türen – diesmal meist digital.
13 MINT-Talente aus Baden-Württemberg qualifizierten sich für das 56. Bundesfinale von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb. Chemie.BW stiftet Sonderpreise für Schulen, die langjährig erfolgreich am Wettbewerb teilgenommen haben.
Der bundesweite Aktionstag zur klischeefreien Berufsorientierung für Jungen und Mädchen findet dieses Jahr am 22. April 2021 überwiegend virtuell statt. Trotzdem gibt es jede Menge Berufspraxis für Schülerinnen und Schüler vor Ort zu sehen.
Bei der dritten Runde der Internationalen ChemieOlympiade 2021 (IChO) konnten sich jetzt 15 Schüler für die Finalrunde in Deutschland qualifizieren - darunter auch vier Chemie-Talente aus Baden-Württemberg. Zwei davon sind Felix Künzer und Linus Schwarz. Sie haben sich bei dem virtuellen Auswahlseminar gegen 1.450 Teilnehmer aus den ersten Runden durchgesetzt und kämpfen nun um den Einzug ins Nationalteam
Der Online-Workshop mit Prof. Dr. Matthias Ducci bietet farbenfrohe Experimente für den Unterricht. Teilnehmen können Lehrekräfte, die in Sekundarstufe I Chemie unterrichten.
Hunderte Kinder sind begeistert: Bei der wöchentlichen Aktion „Wissenschaft macht Spaß - Experimente zum Mit- und Nachmachen“ des Vereins „wo wissen wächst“ (wowissenwaechst.de) aus Herbolzheim können Kinder von Zuhause aus kleine Experimente unter Anleitung machen.
Bernd Horlacher ist seit über 20 Jahren an der Vorbereitung der baden-württembergischen Teilnehmer an der Internationalen Chemie-Olympiade (IChO) beteiligt. Um erfolgreich zu sein, müssen die Bewerber extrem viel Chemie-Wissen parat haben, erklärt er. Zwei Schüler aus dem Ländle fahren jetzt mit besten Bewertungen zum Bundesfinale nach Kiel.
Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Fortbildungsreihe. Aufgrund der großen Nachfrage, können wir bedauerlicherweise keine Anmeldungen mehr entgegennehmen. Es handelt sich um eine interaktive Workshopreihe, die nur eine begrenzte Teilnehmerzahl...
Im Rahmen eines vom BMBF geförderten Projekts hat das Fraunhofer ICT im Pfinztal ein Unterrichtskonzept zum Thema Bioökonomie entwickelt. Dieses Konzept sowie zahlreiche Unterrichtsmaterialien werden Lehrkräften zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung gestellt.
Viele Veranstaltungen - auch Wissenschaftsfestivals - mussten 2020 coronabedingt leider ausfallen. Deshalb werden neue Formate konzipiert, organisiert und durchgeführt. Der Verein "wo wissen wächst" bietet jeden Freitag als Online-Veranstaltung eine Mitmachshow an, die Teilnehmer führen unter Anleitung gemeinsam einfache naturwissenschaftliche Experimente durch.