Mit ihrer neuen AR-Brille können die Studierenden der Universität Konstanz zukünftig chemische Strukturen besser erfassen - sie sehen sie räumlich vor sich schweben. (Foto: Chemie.BW)
Der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) fördert den Einsatz von Augmented Reality (AR) in der Lehre der Universität Konstanz mit 16.723 Euro. Das "Virtuelle Anfassen" von Kristallstrukturen ist Teil des Lehrprojekts der Chemikerinnen Prof. Miriam Unterlass und Dr. Sabine Syskowski. Sie nahmen die Summe symbolisch von Reinhard Adam, Geschäftsführer von BIPSO in Singen, entgegen.
Praktische Experimente im Unterricht kosten Zeit und Geld – und wenn was schiefläuft, die Lehrkraft vielleicht auch Kopf und Kragen. Wie man das mithilfe einer App vermeidet, erklärt Chemiker Thomas H. Brock, BG RCI.
Der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) fördert die Hochschule Esslingen mit 16.500 Euro. Mit der Summe wird ein UV/Vis-Spektrometer angeschafft. Studierende aus den Bereichen Chemieingenieurwesen, Biotechnologie und Umwelttechnik können mit dem Gerät auf dem neuesten Stand im Labor forschen.
Der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) unterstützt die Universität Ulm mit 27.700 Euro. Im Mittelpunkt des geförderten Lehrprogramms am Institut für Chemieingenieurwesen steht die enge Verzahnung von experimenteller Ausbildung und dem Einsatz digitaler Werkzeuge.
Der Fonds der Chemischen Industrie fördert die Haus- und Landwirtschaftlichen Schulen in Offenburg mit 2.500 Euro. Gesine Schöneberger, Personalleiterin bei Tesa und Ausbildungsleiterin Yvonne Geratewohl übergaben das Geld symbolisch im “Chemie-Förderkolben”.
Zum zweiten Mal hat der Verein "Chemie und Pharma am Hochrhein" mit der Erlebniswoche Chemie für das Image der Branche am Standort Hochrhein geworben.
Nie war die Zukunft so ungewiss wie heute, nie war unsere Gesellschaft derart im Wandel, nie waren die Herausforderungen, denen wir uns gegenübersehen, so groß: Klimaerwärmung, Energiekrise, digitale Revolution, demografischer Wandel, Fachkräftemangel. Wir alle sind davon betroffen. Doch wie kaum eine Branche kann die chemische Industrie auch zur Lösung der Probleme beitragen – wir übernehmen die Verantwortung für unsere Zukunft.
Rund 240 Pädagoginnen und Pädagogen haben sich am 15. November auf dem Lehrerkongress von Chemie.BW ausgetauscht. Neben zwei spannenden Vorträgen zur Experimentalchemie standen insgesamt 11 verschiedene Infoforen und ein Markt der Möglichkeiten mit zahlreichen Ausstellern auf dem Programm.
Die Competition um den schönsten naturwissenschaftlichen Weihnachtsbaum geht in die 4. Runde!
Es MINT-nachtet wieder: vom 8. November bis 13. Dezember ruft der Ausbildungsblog www.chemie-azubi.de zur ChemisTree- und ScienceTree-Competition auf. Schüler und Azubis können an dem Wettbewerb um den schönsten Weihnachtsbaum mit MINT-Bezug teilnehmen. Noch vor Weihnachten wird die Jury Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 3.000 Euro vergeben.
Schwerpunkt des Projekts „Schulpartnerschaft Chemie“ ist die Unterrichtsförderung. Mit ihr will der Fonds den experimentellen Chemie- beziehungsweise der Sachunterricht stärken. Allgemeinbildende Schulen in Deutschland sowie deutsche Schulen im Ausland, an denen Chemie unterrichtet wird, können die Unterrichtsförderung erhalten.
Der Film zum Fonds zeigt, was die Unterstützung durch die Chemie-Unternehmen bewirkt und wer davon profitiert.