Gut 5,6 Millionen Tonnen Diesel werden jährlich nach Deutschland importiert. Das muss nicht sein: Jetzt rüstet die MiRO Mineraloelraffinerie Oberrhein in Karlsruhe mächtig auf, um das Geschäft zu übernehmen.
„Modernste Diesel zählen zu den umweltfreundlichsten Antrieben, die es gibt.“ Diese Ansicht vertritt Professor Thomas Koch, Leiter des Karlsruher Instituts für Kolbenmaschinen im aktiv-Interview. Der Selbstzünder habe großes Zukunftspotenzial.
Komplizierte Kanülen für Beatmungsgeräte in nur einem Schritt herstellen? Wie das geht, erklären Knut Figaj, David Torres und Eike Birk: Sie revolutionieren den 3-D-Druck bei Röchling Direct Manufacturing in Waldachtal.
Wie funktioniert ein Antikörper-Test zum Nachweis von Corona? Ein Blick hinter die Kulissen beim Pharma-Unternehmen Roche: Was der Test kann, wie er entwickelt wird und wo die Schwierigkeiten lauern.
Digitalisierte Medizin ist auf dem Vormarsch. Was sie heute schon kann und wie Pharma-Unternehmen damit umgehen, erklärt Michael Schmelmer, Mitglied der Unternehmensleitung beim Pharma-Unternehmen Boehringer Ingelheim.
77.000 Tonnen Lithium verschlang 2019 die Herstellung von Lithium-Ionen-Akkus für Handys, Solarbatterien oder Elektroautos. Der Abbau ist kritisch: Jetzt haben Forscher aus Karlsruhe eine Alternative im Auge.
Mögen Sie Süßes? Dann würde Ihnen wohl der Job von Johanna Kurrat gefallen: Die Anwendungstechnikerin entwickelt Gummidrops mit viel Calcium bei Jungbunzlauer in Ladenburg – das innovative Produkt soll Pillen ersetzen.
Schädlinge sind gefräßig: Käfer und Motten können ganze Ernten vernichten. Ansgar Rinklake von Gase-Spezialist Air Liquide weiß, wie man sie biologisch bekämpfen kann – mit Kohlenstoffdioxid (CO2) und Druck.
Bei Schwefel denken wir an stinkende faule Eier oder den streng riechenden Auftritt von Hexe und Teufel. Dabei ist das schwefelgelbe Mineral selber geruchsneutral. Wozu man es in der Industrie benötigt, lesen Sie hier.
Wir kennen Zinkwannen oder Gießkannen. Das Schwermetall steckt aber auch in Hightech-Produkten. Überwiegend nutzt man Zink zum Schutz von Stahl vor Korrosion. Und als Spurenelement tut es unserer Gesundheit gut.