Die Tablet-Teacher: Charlotte Kob (rechts) und Maximilian Stoller vermitteln engagiert das digitale Lehren und Lernen. (Foto: Chemie.BW)
Greenscreen, Tablet, Apps und dann noch etwas Lernen? Wie geht das zusammen? Auf dem Workshop der Tablet Teacher aus Karlsruhe - Charlotte Kob und Maximilian Stoller - konnten sich das Pädagogen zeigen lassen - und es gleich praktisch ausprobieren.
Farbspritzer auf weißem Grund - (c) jag_cz/fotolia
Mit einem Doppeljubiläum - 50 Jahre Studiengang Chemieingenieurwesen / Farbe und Lack und 75 Jahre Gebäude-, Energie- und Umwelttechnik - zeigt die Hochschule Esslingen sehr deutlich, dass die modernen Hochschulen im Land nicht nur stark für die Zukunft aufgestellt sind. Sie haben auch eine bemerkenswerte Geschichte - und viele Absolventen, die in den Unternehmen gerade der Farben- und Lackbranche aktiv sind.
Durch das Experimentieren mit moderner Ausstattung soll die Begeisterung der Jugendlichen für die Chemie geweckt werden. Insgesamt hat der Fonds bisher über 14.000 Euro in den naturwissenschaftlichen Unterricht am Geschwister-Scholl-Gymnasium investiert.
Der Verband zur Förderung des MINT-Unterrichts (MNU-BaWü) bietet am 15. Juli 2023 eine Tagung mit Vorträgen und Workshops zu aktuellen MINT-Themen an.
Ab sofort steht Ihnen wieder der Schuljahreskalender 2023/24 von Chemie.BW zur Verfügung!
Wer Versuche im Unterricht selbst macht, versteht die Zusammenhänge einfacher. Die Dr.-Engel-Realschule in Eislingen erhält vom Fonds der Chemischen Industrie (FCI) 1.500 Euro. Mit der Summe hat der Fachbereich neue moderne elektronische Waagen angeschafft.
Einen Lehr-Lern-Koffer zum Thema Organische Leuchtdioden: Den konnten 14 Lehrerinnen und Lehrer nach der Fortbildung zu selbst gebauter Fotoelektronik im Unterricht in die Schulen mitnehmen. Finanziert hat diese Experimentier-Ausstattung der Arbeitgeberverband Chemie Baden-Württemberg und der Fonds der Chemischen Industrie. Den Workshop hatte das Lehrerfortbildungszentrum in Karlsruhe durchgeführt.
Experimente im Mikromaßstab können eine große Wirkung haben. An der Mildred-Scheel-Schule in Böblingen stehen ab jetzt mehr eigenständige Versuche in der Mikrochemie auf dem Lehrplan. Dafür erhält sie 2.467 Euro vom Fonds der Chemischen Industrie (FCI).
Am Stand von Chemie.BW führen ältere Schülerinnen aus Gymnasien, Berufsschulen und Realschulen Workshops und Experimente für die Kinder durch. (Foto: Wo Wissen wächst)
Fast keine Fragen bleiben an den Forschertagen in Bad Krozingen offen: 26 Aussteller aus Wissenschaft, Technik und Handwerk haben für die Besucher einen riesigen Forscherraum errichtet. Bei dem Event am 16. und 17. Mai können Kindergarten- und Grundschulkinder Experimente, Workshops und Shows zum Thema Naturwissenschaften erleben. Über 1.500 junge Besucher sind bei der Veranstaltung dabei.
Welche Ausbildungsmöglichkeiten bietet die chemische und pharmazeutische Industrie in Baden-Württemberg? Wie sehen die beruflichen Perspektiven aus? Und wo gibt es noch offene Ausbildungsplätze?