Leichtbau im Automobil reduziert den Spritverbrauch und schont so den Geldbeutel.
Unter anderem, weil mehr geklebt wird. Die Rechnung ist einfach: Je leichter ein Auto ist, umso weniger Kraftstoff braucht es. Deshalb enthält es heute mehr Aluminium, Magnesium, Kunststoff – und mehr Klebstoffe.
Gregor von Borstel und Andreas Bohm überzeugten mit der Idee, Schüler Alltagsprodukte auf ihre chemischen Eigenschaften untersuchen zu lassen (Foto: Science on Stage Deutschland)
Schüler sollen Alltagsprodukte auf chemische Eigenschaften untersuchen / Das Science on Stage Festival ist Europas größtes Bildungsevent für Lehrkräfte der Naturwissenschaften
Seit 1979 besteht die Arzneimittelfabrik in Singen. Mit der Übernahme durch Takeda 2011 begannen die Planungen zum Werksausbau. Gegenwärtig arbeiten am Standort etwa 820 Mitarbeiter. (Foto: Takeda)
Die Produktionserweiterung in Singen war Gelegenheit zum Dialog über die Gesundheitspolitik: Zahlreiche Landtagsabgeordnete, Kommunalpolitiker und andere Vertreter der Wirtschaft diskutierten die Notwendigkeit und Chancen einer Weiterentwicklung der Gesundheitspolitik. Ministerialdirektor Guido Rebstock hob dabei die Bedeutung des Pharmastandortes Baden-Württemberg hervor.
Ende Juli ist das Schuljahr zuende. Um die Planung für das kommende Schuljahr zu erleichtern, stellen die Chemie-Verbände Baden-Württemberg wieder kostenlos einen Wandplaner für Lehrerinnen und Lehrer zur Verfügung. Wie gewohnt, bietet der Kalender…
Fast jeder vierte Pharmabeschäftigte arbeitete 2014 in Baden-Württemberg – so viele wie in keinem anderen Bundesland. Die Zahlen der Branche kennt Jasmina Kirchhoff von der Forschungsstelle „Pharmastandort Deutschland“.
Das Siegerteam von NANU?!: In der Klasse 6c der Realschule Öhringen haben sich die Schüler mit extremen Lebensräumen beschäftigt (Foto: ChemieBW2015).
Den 18. Wettbewerb NANU?! für naturwissenschaftliche Gruppenarbeiten an Realschulen hat ein Projekt der Realschule Öhringen gewonnen: Überlebenskünstler in extremen Lebensräumen war das Thema. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Projekte zur Chemie in der Küche und dem Energiesparen.
Das Architekturbüro AID Müller, Meermann + Partner aus Baden-Baden hat einem modernen, zeitgemäßen und dennoch zeitlosen Gebäudeentwurf vorgelegt. (Grafik zur redaktionellen Verwendung unter Quellenangabe frei, Download unten)
Die Chemie-Verbände Baden-Württemberg planen derzeit den Neubau ihres Verbandsgebäudes. Der Arbeitgeberverband Chemie (als eigentlicher Bauherr), VCI Landesverband und seine Fachverbände werden 2017 in Baden-Baden ein neues Verbandsgebäude mit erweiterten Seminarräumen und exzellenter Verkehrsanbindung beziehen.
Die Chemie-Schülerinnen freuen sich über die Spende: Lisa Kölmel, Xenia Fahrner, Nadja Meier, Raissa Peter und Sarah Quinger. (Foto zur redaktionellen Verwendung frei - ChemieBW2015)
Eigene Versuche sind durch nichts zu ersetzen - diese Überzeugung haben die Chemikerin und Schulleiterin Anneliese Wörz-Reichnauer und der Chemie-Lehrer Björn Baumann gemeinsam. Sie haben mit einer Förderung vom Fonds der Chemischen Industrie ein hochwertiges Experimentierset zur Radioaktivität angeschafft.
Ist die grenzüberschreitende Ausbildung am Oberrhein ein erfolgreiches Modell? Fachexperten diskutierten in Baden-Baden Chancen und Hemmnisse des Rahmenabkommens, das vor zwei Jahren gestartet ist. (Foto: Chemie BW)
Unterschiedlich geprägte Bildungssysteme und eine fehlende Transparenz in Ausbildungsabschlüssen in Frankreich und Deutschland müssen überwunden werden, so das Fazit von Ausbildungsexperten und Unternehmen auf einer Veranstaltung der Chemie- und Metall-Arbeitgeber sowie der IHK Karlsruhe.
2.500 Euro für neue Periodensysteme: Im Rahmen der Inbetriebnahme der neuen Fachräume übergaben die Chemie-Verbände einen symbolischen Förderscheck.
Ein Chemie-Multimeter und ein Analysekoffer für Bodenuntersuchungen: damit können die Schülerinnen und Schüler des Fürstenberg-Gymnasiums in Donaueschingen noch mehr selbst praktisch in den Naturwissenschaften arbeiten. Die zusätzliche Ausstattung wurde finanziert durch den Fonds der Chemischen Industrie.
TTIP wird nicht zu einer Aufweichung von Standards in der Chemikaliensicherheit führen, so der VCI.
Der Chemieverband VCI macht klar: Durch das TTIP-Abkommen werden keinerlei Schutzstandards bei Chemikalien gefährdet.
Naturwissenschaften über Experimente zu erleben, das macht für Schüler den Lehrstoff interessanter und leichter verständlich. Die Gemeinschaftsschule Eigeltingen kann diesen experimentellen Unterricht jetzt ausbauen: sie erhält vom Fonds der Chemischen Industrie (FCI) 1.150 Euro. Einen symbolischen Förderscheck übergab Dr. Tobias Pacher von den Chemie-Verbänden Baden-Württemberg an Schulleiter Werner Leber und die Fachlehrerin Sina Wutzke. Mit der Summe wird eine NAWIlino-Experimentierbox für alltagsnahe Versuche der Schüler aus den Bereichen Feuer, Wasser, Erde und Luft angeschafft.
Wer Medikamente einnimmt, will, dass sie schnell Beschwerden lindern. Der neue chemische Baustein ETFBO vom Chemie-Unternehmen Solvay in Bad Wimpfen erreicht genau das. Auch in Pflanzenschutzmitteln wirkt er sehr gut.
84 Prozent der befragten Betriebe gehen für die kommenden Monate von besseren Geschäften aus. Knapp ein Fünftel rechnet mit gleichbleibend guten Geschäften. (Foto: Pressefoto BASF)
Laut einer Trend-Umfrage der Deutschen Industrievereinigung Biotechnologie (DIB) gehen 84 Prozent der befragten Biotech-Betriebe für die kommenden Monate von besseren Geschäften aus.