Aus der Mitgliederzeitschrift der Verbände Chemie.BW: Die Bürokratie droht Unternehmen zu ersticken. Das Thema Bürokratieabbau muss jetzt endlich ernst genommen werden - gute Beispiele gibt es!
Für die langjährige - genau 75 Jahre! - Mitgliedschaft im Arbeitgeberverband Chemie zeichnete Geschäftsführer Ralf Müller Henkel in Bopfingen aus. Die Mitgliedschaft im agvChemie umfasst die Bindung von Henkel an den Chemie-Flächentarif, die Mitarbeit in den Gremien des Arbeitgeberverbandes und den steten Austausch zwischen Standortleitung, Personalabteilung und Verband.
Der Standort D ist geschwächt: Andere Industriestaaten wachsen, die deutsche Wirtschaft schrumpft. Experten fordern jetzt Reformen. Bei Genehmigungen ist „Deutschland-Tempo“ nötig, auch für Industrieanlagen. Was noch zu tun ist.
Der Chemie-Fonds hat die Landwirtschaftliche Schule auch in den vergangenen Jahren unterstützt. Insgesamt wurden dort bis jetzt 3.424 Euro in den naturwissenschaftlichen Unterricht investiert. Der Fonds übernimmt Kosten für Geräte zum experimentellen Arbeiten, für Chemikalien, für Fachliteratur, Software oder Molekülbaumodelle.
Die Hochschule Esslingen, das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Universitäten Konstanz und Ulm haben vom Fonds der Chemischen Industrie insgesamt an die 150.000 Euro an Fördermitteln erhalten. Für die Chemie- und Pharmabranche ist das eine Investition in die Zukunft der Lehre.
Die Science Days 2023: Der Slogan ist "We got the Power!"
Vom 19. bis 21. Oktober finden die Science Days statt - dann kommen wieder tausende wissensdurstiger junge Besucher in den Europapark, um sich von den Naturwissenschaften begeistern zu lassen. In diesem Jahr feiert das Festival ein besonderes Jubiläum, die Veranstalter blicken auf 25 Jahre Programm mit Workshops, Shows und Mitmach-Stationen zurück. Auch Chemie.BW gratuliert den Organisatoren vom Verein "Science und Technologie" zum Geburtstag.  
Experimente mit Feuer, Wasser und Luft - die Besucher der Wissenstage lernten am Stand von Chemie.BW einfache naturwissenschaftliche Pänoneme kennen und begreifen. (Foto: WoWissenWächst)
Die "Tage des Wissens für kleine Forscher" in Freiburg sind jedes Jahr ein Erlebnis für viele hundert Kinder. Sie kommen auf Einladung des Vereins "wo wissen wächst" und erleben Naturwissenschaften praktisch - ohne Hemmschwellen und Einstiegshürden. Der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) und Chemie.BW unterstützen das Wissensfestival regelmäßig.
Mit der erneuten Förderung vom Fonds der Chemischen Industrie (FCI) finanziert die Schule Materialien für Experimente zur Wasserstofftechnologie. Petra Romer-Aschenbrenner von Boehringer Ingelheim in Biberach übergab die Förderung symbolisch an der Schule. Das Wieland-Gymnasium hat bis jetzt 9.500 Euro für eine modernere Ausstattung erhalten.
Der gemeinsame Ausschuss Kommunikation des agvChemie und des VCI Baden-Württemberg bündelt die Expertise von Kommunikationsprofis aus den Mitgliedsunternehmen. Sie beraten über Herausforderungen der Verbandskommunikation und diskutieren aktuelle Entwicklungen. Vorsitzender ist Michael Lindner von Börlind - Vorstandsmitglied im Arbeitgeber- und im Wirtschaftsverband.
Was Unternehmen den jungen Menschen der "Generation Z" bieten können - und ihnen auch bieten müssen. Ein Kommentar aus der Mitgliederzeitschrift "komprimiert" der Verbände Chemie.BW von Prof. Dr. Elke Schwing, Leiterin Ausbildung bei Roche in Mannheim.
Der diesjährige Lehrerkongress von Chemie.BW rückt näher. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 15. November 2023, in der Stadthalle K3N in Nürtingen statt.
Nebenstehend der Produktionsindex zur chemischen und pharmazeutischen Industrie in Baden-Württemberg. Die Daten beruhen auf den Angaben des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg.
Zur Jahresmitte 2023 haben die Pflegebeiträge weiter zugelegt. Auch bei Rente und Gesundheitsversorgung ist die Lage nicht entschärft. Betriebe und Beschäftigte blicken einer Beitragswelle entgegen, die auch Jobs kosten kann.
Papierstapel im Europaparlament Strassburg. Foto: EU.
Seit dem 1.10.2023 gelten EU-weit Grenzausgleichsmaßnahmen zum Klimaschutz. Zusammengefasst sollen der  “Carbon Border Adjustment Mechanism”, abgekürzt CBAM, das Emissionshandelssystem ergänzen. Das Ziel ist, Importprodukte mit denselben Emissionspreisen zu belasten wie sie für in der EU hergestellte Produkte gelten. Der VCI den Mechanismus kritisch. 
Der Fonds der Chemischen Industrie fördert die Hermann-Greiner-Realschule in Neckarsulm mit 2.000 Euro. Damit werden Molekülbaukästen finanziert. Steffen Augustin von Brüggemann in Heilbronn übergab das Geld symbolisch im “Chemie-Förderkolben”.