Solide naturwissenschaftliche Kenntnisse sind für die Weiterbildung zum Geprüften Industriemeister eine grundlegende Voraussetzung. Im Vorbereitungskurs werden in den Modulen Mathematik, Physik und Chemie naturwissenschaftliche Lerninhalte thematisiert und aufgefrischt. Kandidaten, die sich in den naturwissenschaftlichen Fächern unsicher fühlen, können sich einen Überblick über ihren aktuellen Wissensstand verschaffen und ganz gezielt etwaige Lücken schließen.
Darüber hinaus werden die Teilnehmer im Modul „Lernen lernen“ befähigt, sich komplexe Lerninhalte effektiv anzueignen. Denn: Sich gezielt und erfolgreich Wissen aneignen, ist keine Selbstverständlichkeit. Auch das will gelernt sein! Die Teilnehmer bekommen einfache und praxisbewährte Techniken an die Hand und erfahren, wie jeder Lernstoff leichter, schneller und dauerhaft behalten wird.
  • Warnung:Anmeldung ist nicht mehr möglich
  • Termin03.09.2018 - 07.09.2018
Das FORUM greift in einem Impulsreferat ein zentrales Thema rund um das betriebliche Gesundheitsmanagement auf. Best-Practice-Beispiele und der zielgerichtete Erfahrungsaustausch runden die Veranstaltung ab. Es besteht die Möglichkeit, sich über die Veranstaltung hinaus in einer bereits bestehenden XING-Plattform zu vernetzen und zum BGM auszutauschen.
  • Warnung:Anmeldung ist nicht mehr möglich
  • Termin25.09.2018
Die Digitalisierung schreitet weiter voran und die Auseinandersetzung mit neuen Technologien in der Industrie ist unausweichlich. Auf welche Herausforderungen muss sich die chemische Industrie in einer immer digitaler werdenden Produktionswelt einstellen? Wie sehen zukünftige Produktionssysteme und -prozesse aus? Wie können die Weichen rechtzeitig gestellt und der digitale Wandel als Chance genutzt werden? Dies und vieles mehr wird im zweiten FORUM Chemie 4.0 thematisiert. Nach einigen Impulsvorträgen mit theoretischem Input wird den Teilnehmern in einer Führung durchs KIT - einer führenden Einrichtung zur Entwicklung zukunftsweisender Technologien und deren Nutzung im industriellen Bereich - ein aufschlussreicher Einblick in digitale praktische Anwendungsmöglichkeiten geboten.
  • Warnung:Anmeldung ist nicht mehr möglich
  • Termin25.09.2018
Die zunehmende Variantenvielfalt und kürzere Produktlebenszyklen erhöhen die Fixkosten und damit die Investitionsrisiken. Gleichzeitig sollen Durchlaufzeit, Bestand und Kosten reduziert werden. Um in diesem Spannungsfeld sicher agieren zu können, brauchen Planer geeignete Werkzeuge und Methoden zur Konzeption, Bewertung und Optimierung. Unser Seminar verschafft Ihnen einen kompakten Überblick über die Planung und Optimierung technischer Produktions- und Montagesysteme. Experten des Fraunhofer IPA stellen Methoden und Strategien vor, mit denen Sie bestehende Systeme hinsichtlich ihrer Wertschöpfung und Flexibilität analysieren, die Planungsgüte verbessern und Fixkostenrisiken einschränken.
Nach dem Seminar können die Teilnehmer, Montagesysteme methodisch sauber planen, den geeigneten Automatisierungsgrad ermitteln, Fertigungssysteme technisch und organisatorisch optimieren, Lean Prinzipien zur Produktionsoptimierung einsetzen und geeignete PPS und MES auswählen.
  • Warnung:Anmeldung nur noch 1 Tag bis zum 25.09.2018 möglich
  • Termin26.09.2018
Die Referentin erklärt den Teilnehmern speziell das Modell der tariflichen Altersvorsorge, das auf dem Tarifvertrag über Einmalzahlungen und Altersvorsorge basiert. Seminarinhalte sind sowohl die Regelungen zur tariflichen Altersvorsorge als auch Fragen der Teilnehmer, die anschaulich besprochen und beantwortet werden. Die Referentin gibt einen Überblick zu den verschiedenen Durchführungswegen in der betrieblichen Altersvorsorge.
  • Information:Anmeldung ist möglich bis zum 09.10.2018 (Noch 15 Tage)
  • Termin10.10.2018
Teams anzuleiten und zu führen, ohne der disziplinarische Vorgesetzte zu sein, ist eine große Herausforderung. Ohne Vorgesetztenfunktion Mitarbeiter für die Übernahme von Aufgaben zu gewinnen und auch bei Konfliktsituationen souverän und durchsetzungsfähig zu reagieren, erfordert Kompetenz und natürliche Autorität. Unsere Expertin vermittelt im Training die Grundlagen erfolgreicher Führung ohne disziplinarische Befugnis. Die Teilnehmer reflektieren ihr Führungsverhalten und können auch Praxisbeispiele aus ihrem beruflichen Alltag einbringen und bearbeiten. Es wird aufgezeigt, wie sie ihre Durchsetzungskraft verbessern und ihre Führungspersönlichkeit weiter entwickeln können.
  • Information:Anmeldung ist möglich bis zum 09.10.2018 (Noch 15 Tage)
  • Termin10.10.2018
Sie haben ein BGM eingeführt, aber die erwarteten Effekte bleiben aus oder die Entwicklung stagniert? Das mit viel Engagement eingeführte BGM wird in der Firma (noch) nicht gelebt? Nutzen Sie die Chance, Ihre aufgebauten Strukturen, BGM-Prozesse und die eingeführten Maßnahmen systematisch unter die Lupe zu nehmen. Wir beleuchten gemeinsam mit Ihnen sämtliche Handlungsfelder eines ganzheitlichen und nachhaltigen Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Schwachstellen werden identifiziert und sinnvolle (Gegen-)Maßnahmen erarbeitet. Darüber hinaus werden Trends und neue Angebote auf dem Markt vorgestellt und gemeinsam diskutiert.
Ziel des Seminares ist es, Wissen zu vertiefen und praxisnahe Anregungen für ein erfolgreiches BGM zu geben. Beleben und professionalisieren Sie das BGM in Ihrem Unternehmen mit neuen Impulsen!
  • Information:Anmeldung ist möglich bis zum 14.10.2018 (Noch 20 Tage)
  • Termin15.10.2018
Im Seminar vermitteln die Referenten Ihnen die Grundlagen des Arbeitsrechts. Als Führungskraft werden Sie von unseren Experten in die Lage versetzt, Sachverhalte hinsichtlich arbeitsrechtlicher Risiken und Fallstricke zu beurteilen. Neben den Beteiligungsrechten des Betriebsrates gehören insbesondere die Möglichkeiten der Beendigung von Arbeitsverhältnissen zum Inhalt dieses Seminars.
  • Information:Anmeldung ist möglich bis zum 16.10.2018 (Noch 22 Tage)
  • Termin17.10.2018 - 18.10.2018
Sie planen Maßnahmen zur Steigerung der Motivation und Eigenverantwortung? Aber welche? Kostenreduktionen? Aber wie? Oder nur den Betriebsausflug? Aber wohin?
Entscheidungen in Strategieprozessen, Projekten, Aufgabenneuverteilungen, Lean-Management, Change, usw…. Wieviel Zeit haben Sie für solche Entscheidungsprozesse schon verbraten? Und wie ernüchternd waren die Verbindlichkeit und die tatsächlichen Erfolge? Oft führen Entscheidungen zu Unmut und Demotivation in Gruppen und Organisationen. Das Unglück fängt oft mit der Entscheidungsmethode an und setzt sich im Prozess der Entscheidungsfindung fort.

In diesem Seminar lernen Sie das „Systemische Konsensieren“ kennen und damit umzugehen. Diese Entscheidungsmethode führt zu maximaler Tragfähigkeit von Entscheidungen und vermeidet das ewige Hin und Her. Die Akteure beteiligen sich, systemisch bedingt, kooperativ, transparent, wertschätzend und ohne Machtkämpfe am Entscheidungsprozesse und dessen Umsetzung. Das „Systemische Konsensieren“ führt zu einer spürbaren Entlastung und fördert eine kooperative Unternehmenskultur. Es gibt dabei keine Verlierer und taktische Spielchen bleiben außen vor.
  • Information:Anmeldung ist möglich bis zum 16.10.2018 (Noch 22 Tage)
  • Termin17.10.2018 - 18.10.2018
In vielen Unternehmenspositionen ist ein Grundverständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge unerlässlich. Das Seminar schafft die notwendige Basis und vermittelt anschaulich praxisrelevantes Know-how. Die Teilnehmer werden mit wichtigen kaufmännischen Begriffen und Instrumenten vertraut gemacht und das Verständnis für betriebswirtschaftliches und unternehmerischen Denken und Handeln wird gestärkt. Mit den gewonnenen Kenntnissen sind sie in der Lage, die Bedeutung und Verwendung von betriebswirtschaftlichen Begriffen zu erkennen, sie können grundlegende betriebswirtschaftliche Gesichtspunkte nachvollziehen und sich bei betriebswirtschaftlichen Diskussionen als ernst zu nehmender Gesprächspartner beteiligen.
  • Information:Anmeldung ist möglich bis zum 22.10.2018 (Noch 28 Tage)
  • Termin23.10.2018