Pharma

Pharma-Unternehmen begrüßen neues Gesundheitsziel der Bundesregierung "Gesund älter werden"

12.04.2012

„Das neue Gesundheitsziel ‚Gesund älter werden‘ enthält wichtige Weichenstellungen und Prioritäten, um den demographischen Wandel als Bereicherung unserer Gesellschaft zu erfahren. Forschende Pharma-Unternehmen werden ihre Kompetenzen hier gerne einbringen", sagte Birgit Fischer, Hauptgeschäftsführerin des Verbandes der forschenden Arzneimittelhersteller (VFA) am 11. April 2012 in Berlin. Die neuen Leitsätze der Bundesregierung enthalten Handlungsfelder und konkrete Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Prävention. Ebenso gehören dazu Überlegungen zur gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung sowie zu besonderen Aspekten für die Zielgruppe 65plus, beispielsweise zur Demenz. Ausführliche Informationen gibt es unter der Adresse http://www.gesundheitsziele.de/.

Der VFA unterstreicht die Bedeutung der Pharma-Industrie zur Umsetzung des neuen Leitsatzes, der anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April bekannt gegeben wurde. „Medikamente haben einen wesentlichen Anteil daran, dass Menschen heute überhaupt so alt werden, dabei mobil bleiben und am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Die Arzneimittelversorgung trägt mit 40 Prozent zur längeren Lebenserwartung der Menschen bei. Arzneimittelinnovationen helfen gesund zu bleiben, gesund zu werden und effizient mit Ressourcen umzugehen. Insgesamt wenden die forschenden Pharma-Unternehmen jährlich allein hierzulande mehr als 5 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung auf", so Birgit Fischer über das Engagement der forschenden Pharma-Unternehmen.