Tag der offenen Tür der Chemie 2018

17.09.2018

In der chemischen Industrie wird täglich geforscht, experimentiert, entwickelt und produziert. Viele Menschen nutzen jeden Tag Produkte, denen man nicht ansieht, dass aufwendige Chemie in ihnen steckt: vom Smartphone, über Autos und LED-Lichter bis zu Reinigungsmitteln. Die Leistungen der Branche werden sichtbar beim neunten bundesweiten Tag der offenen Tür am 22. September 2018. Über 200 Chemie- und Pharmaunternehmen sowie Hochschulinstitute öffnen ihre Pforten und laden ein zum Blick hinter die Kulissen.

„Die Unternehmen und Hochschulen wollen zeigen, dass die Chemie eine offene, innovative Industrie und spannende Wissenschaft ist. Sie suchen den Austausch mit Nachbarn und allen Bürgern, die neugierig sind, wie und woran unsere Branche arbeitet“, erklärt Utz Tillmann, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI). „Wir laden herzlich dazu ein, sich ein Bild von der Chemie zu machen. Aha-Erlebnisse sind garantiert, wie groß der Nutzen der Chemie für die Gesellschaft und eine nachhaltige Entwicklung ist“, so Tillmann weiter.

Teilnehmende Unternehmen und Hochschulen finden

Welche Unternehmen oder Hochschulinstitute Türen und Werkstore öffnen, zeigt der „Standort-Finder“ im Internet www.ihre-chemie.de mit interaktiver Karte an. Dieser bietet außerdem alle Informationen und Wegbeschreibungen zu den Teilnehmern. Auf der Website rund um den bundesweiten Aktionstag der Branche kann man sich auch über die Ausbildungswege und -plätze in der chemischen Industrie informieren. Die Ausbildungs-Plattform ELVI der Chemiearbeitgeber macht es möglich.

In Baden-Württemberg sind folgende Unternehmen am Tag der offenen Tür am Start:

  • AlmaWin Reinigungsmittelkonzentrate GmbH, Winterbach
  • Blue Cube Germany Assets GmbH & Co. KG, Rheinmünster und Mietingen-Baltringen
  • ChemCon GmbH, Freiburg
  • Dow Deutschland Anlagengesellschaft GmbH, Werk Rheinmünster
  • Evonik Nutrition & Care GmbH, Rheinmünster und Dossenheim
  • LANXESS Deutschland GmbH, Mannheim
  • Remsgold Chemie GmbH & Co, Winterbach
  • Sigma-Aldrich Chemie GmbH, Steinheim
  • SÜDÖL Mineralöl-Raffinerie GmbH, Eislingen
  • Trinseo Deutschland Anlagengesellschaft GmbH, Werk Rheinmünster
  • Zeller + Gmelin GmbH & Co. KG, Eislingen

Programm

Die Unternehmen und Hochschulen haben vor Ort ein abwechslungsreiches Programm: Neben der Besichtigung von Produktionsanlagen, Laboratorien und Werkfeuerwehr oder Experimentierständen für Jung und Alt bieten Firmen auch Informationsstände über die Ausbildungsmöglichkeiten an. In Deutschlands drittgrößter Branche gibt es jedes Jahr 9.000 Ausbildungsplätze, rund 26.000 junge Menschen absolvieren derzeit eine Ausbildung in einem Chemie-Betrieb.

Zum letzten Tag der offenen Tür 2014 kamen bundesweit rund 300.000 Besucher. Seit dem ersten Aktionstag der Branche 1990 haben insgesamt rund 3,2 Millionen Besucher die Möglichkeit genutzt, einen Blick hinter die Werkszäune zu werfen und Chemie zum Anfassen zu erleben.

Weitere Infos unter: www.ihre-chemie.de