Experimente

24 Tage - 24 Experimente: 18. Dezember 2014 - „Power to gas“

18.12.2014

Um in Zukunft mehr nachhaltige Energie nutzen zu können, sind neue Energiekonzepte gefragt. Vor allem die Speicherung von Energie aus Wind und Sonne stellt eine Herausforderung dar. Im Zuge der <link http: de.wikipedia.org wiki energiewende external-link-new-window externen link in neuem>Energiewende ist die von <link http: de.wikipedia.org wiki external-link-new-window externen link in neuem>Paul Sabatier bereits 1902 erforschte und eher unbeachtete Methanisierungsreaktion zu neuer Bedeutung gelangt. Durch Reaktion von <link http: de.wikipedia.org wiki wasserstoff external-link-new-window externen link in neuem>Wasserstoff mit <link http: de.wikipedia.org wiki kohlenstoffmonoxid external-link-new-window externen link in neuem>Kohlenstoffmonoxid oder <link http: de.wikipedia.org wiki kohlenstoffdioxid external-link-new-window externen link in neuem>Kohlenstoffdioxid entsteht <link http: de.wikipedia.org wiki methan external-link-new-window externen link in neuem>Methan. Nach dem „Power to gas“-Konzept kann das Gas anschließend transportiert und gespeichert und so in verschiedenen Anwendungsbereichen genutzt werden. Bei Bedarf wird es wieder verstromt. Prof. Oetken stellt ein Experiment zu diesem Vorgang, der Methanisierung von Kohlenstoffdioxid mit Wasserstoff, vor. Umfangreiche Informationen zum Thema „Power to gas“ bietet die Plattform <link http: www.powertogas.info power-to-gas energiesystem-der-zukunft.html external-link-new-window externen link in neuem>www.powertogas.info

Eine Versuchsbeschreibung und eine Gefährdungsbeurteilung für das Experimentieren in der Schule stehen zum Download bereit.

18. Dezember 2014: Power to Gas