Die Regensburger Pädagogik- und Didaktik-Professorin Dr. Astrid Rank sprach auf dem Kongress "Experimentieren in der Grundschule" zum Thema "Braucht Experimentieren Sprache?" Die Frage hat sie vor einem begeisterten Publikum von mehr als zweihundert Grundschulpädagogen in Freiburg mit einem klaren "ja!" beantwortet.
Der Kongress "Experimentieren in der Grundschule" in Freiburg brachte mehr als zweihundert Pädagogen zum Experimentieren: Sie machten an siebzehn Stationen Versuche, die sie mit einfachen Mitteln mit ihren Schülern im Klassenverbund wiederholen können.
Der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) bietet im Rahmen der "Schulpartnerschaft Chemie" umfangreiche finanzielle Unterstützung für Grundschulen an. Damit fördert der Fonds den Umgang mit naturwissenschaftlichen Phänomenen schon bei Kindern.
Am 7. Juni 2018 fand im Bürgerhaus am Seepark in Freiburg der diesjährige Kongress „Experimentieren in der Grundschule“ statt. Im Rahmen der Veranstaltung konnten die Besucherinnen und Besucher umfangreiche praktische Erfahrungen zum Experimentieren im Unterricht sammeln. Die Angebote orientierten sich am Bildungsplan des Fachs Sachunterricht.
Zur Unterstützung der Pädagogen in der Grundschule haben die Chemie-Verbände jetzt das Buch „Experimentieren – Forschen – Entdecken: Naturwissenschaftliche Versuche für die 3. und 4. Klasse“ herausgebracht. 27 Experimente aus dem Bildungsplan für Grundschulen sind hier auf 65 Seiten kindgerecht aufbereitet.
Einfache Experimente für die 1. und 2. Klasse in den baden-württembergischen Grundschulen bietet das neue Buch "Experimentieren. Forschen. Entdecken.", das die Chemie-Verbände Baden-Württemberg im Mai herausgegeben haben. 23 naturwissenschaftliche Experimente zu Naturphänomenen sind hier enthalten, die zum neuen Bildungsplan passen. Die Chemie-Verbände fördern damit den Spaß an Naturwissenschaften - schon in der Grundschule.
Die Chemie-Didaktikerin von der Universität Bielefeld unterstrich auf dem Kongress „Experimentieren in der Grundschule“ die Wichtigkeit von Versuchen in Grundschule und Kindergarten.
Unter dem Titel "Experimentieren in der Grundschule" trafen sich vergangene Woche 150 Grundschulpädagogen in Freiburg, um praktisch zu erleben, wie einfach und lehrreich praktischer naturwissenschaftlicher Unterricht sein kann. Der Film zum Kongress ist jetzt online.
Wie Kindern in der Grundschule praktisches Lernen spannend und nachhaltig nähergebracht werden kann, erfuhren am Mittwoch in Freiburg 150 Grundschulpädagogen. Auf dem ersten Kongress "Experimentieren in der Grundschule" konnten sie Versuche ausprobieren, Erfahrungen sammeln und sich über den neuen Bildungsplan 2016 für Grundschulen informieren.
Der Kongress "Experimentieren in der Grundschule" fand erstmalig statt am

Mittwoch, 20. Mai 2015,
im Bürgerhaus Seepark in Freiburg.