Naturwissenschaften über Experimente zu erleben, das macht für Schüler den Lehrstoff interessanter und leichter verständlich. Die Gemeinschaftsschule Eigeltingen kann diesen experimentellen Unterricht jetzt ausbauen: sie erhält vom Fonds der Chemischen Industrie (FCI) 1.150 Euro. Einen symbolischen Förderscheck übergab Dr. Tobias Pacher von den Chemie-Verbänden Baden-Württemberg an Schulleiter Werner Leber und die Fachlehrerin Sina Wutzke. Mit der Summe wird eine NAWIlino-Experimentierbox für alltagsnahe Versuche der Schüler aus den Bereichen Feuer, Wasser, Erde und Luft angeschafft.
Große Freude in Rheinau: (v.l.n.r.) Fachlehrerin Silke Kraft, Schüler Fabian Reuter, Robert Heemann, Nadja Hauß, Dr. Tobias Pacher, Chemie-Verbände Baden-Württemberg, Schülerin Charlotte Dewerpe, Schulleiter Gebhard Glaser, Schülerin Alina Zimmer
Die Realschule in Rheinau kann den experimentellen Unterricht jetzt weiter ausbauen: sie erhält vom Fonds der Chemischen Industrie (FCI) eine Förderung über 1.500 Euro. Mit der Summe werden unter anderem Experimentiersets zur Chemie des Weines, Wasserzersetzungsapparate und Molekülmodelle angeschafft.
Azubis in motion als landesweites Weiterbildungsevent bieten die Chemie-Verbände seit 1999 ihren Mitgliedsunternehmen an.
Drei Tage Lernen, Arbeiten, Spaß haben in Pforzheim: Die landesweite Weiterbildung für Auszubildende der chemischen Industrie brachte 2015 für 81 junge Chemie-Mitarbeiter den "Blick über den Tellerrand" und die Möglichkeit, Netzwerke zu bilden.
Dr. Thomas Stiefel, neuer Vorsitzender des BPI Landesverbandes Baden-Württemberg, und sein Vorgänger Prof. Dr. Dr. Michael Habs. (Fotos zur redaktionellen Verwendung frei mit Urheberangabe ChemieBW2015)
Dr. Thomas Stiefel von Biosyn aus Fellbach ist neuer Vorsitzender des BPI Landesverbandes. Er übernimmt die Führung des Pharmaverbandes nach 17 Jahren von Prof. Dr. Dr. Michael Habs.
Markus Scheib und Thomas Mayer - agvChemie
Der Beirat des Arbeitgeberverbandes Chemie (agvChemie) ist in Baden-Baden durch die Mitgliederversammlung neu gewählt worden. Er hat in seiner konstituierenden Sitzung den Vorstand neu gewählt - und Markus Scheib als Vorsitzenden im Amt bestätigt.
Praktische Übungen im Unterricht helfen Schülern, naturwissenschaftliche Phänomene besser zu verstehen und wecken somit mehr Begeisterung für den Lerninhalt. Das Pädagogium in Baden-Baden kann den experimentellen Unterricht im Fach Chemie jetzt ausbauen
Die Freude in Renningen über die Förderung ist groß: (von links nach rechts) Julia Brecht (Chemielehrerin), Marcel Dzubba (Kursstufe I), Cem Sahin (Klasse 9c), Belkis Güngör (Chemielehrerin), Dr. Tobias Pacher, Chemie-Verbände, Catarina Santos-Carva
Experimentierkästen zur Elektrochemie, Glaselektroden und ein Brennstoffzellen-Experimentierset konnten unter anderem durch einen 2500-Euro-Förderscheck des Fonds der Chemischen Industrie am Gymnasium Renningen angeschafft werden.
Unser Bild zeigt (v.l.n.r.): Dr. Tobias Pacher, Chemie-Verbände Baden-Württemberg, Chemielehrerin Janina Rieder, stv. Schulleiter Arne Jessen und Chemielehrerin Dorothee Müller. (zur redaktionellen Verwendung frei - ChemieBW 2015)
pH-Sensoren, Heizrührer, Waagen, Petrischalen und mehr Fachliteratur - das alles hilft in Zukunft den Schülern am Gymnasium Meßstetten, noch mehr praktische Erfahrungen im Chemie-Unterricht zu sammeln. Möglich gemacht hat es die Förderung durch den Fonds der Chemischen Industrie.
Unser Foto zeigt (zur redaktionellen Verwendung frei, Quelle ChemieBW 2015): Schülerinnen Sophie Schanz und Amélie Bühler, Fachlehrerin Susanne Kleikamp, DHG-Schulleiter Paul Bauer, AMG-Schulleiterin Edeltraud Voß-Soballa, Fachlehrer Philipp Halbe, Sa
Chemie-Fonds fördert Rottweiler Gymnasien: 5.000 Euro für mehr Experimente im Chemie-Unterricht
2500 Euro für mehr Experimente: Peter Dettelmann, Evonik, übergab den Scheck an Schulleiter Hubert Bernnat und Chemie-Sammlungsleiter Markus Hartmann. (Foto: ChemieBW)
Mit der Summe werden unter anderem Magnetrührer und Heizhauben für Rundkolben angeschafft.