Der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) fördert das Experimentieren im Unterricht am Privatgymnasium Schwetzingen mit 2.500 Euro. Die Summe übergab Christina Simons, Manager Business Development beim Plankstädter Arzneimittelhersteller Corden Pharma GmbH.
Die Mitgliederversammlung der Chemie-Arbeitgeber in Baden-Württemberg hat in Baden-Baden getagt. Am Dienstag wurde der Vorstand dort neu gewählt. Markus Scheib ist weiterhin Vorsitzender des agvChemie.
Der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) fördert die Clemens Schule in Weinstadt mit 1.500 Euro. Finanziert werden damit ein Wasseranalyse-Set, Glasgeräte und Molekülbaukästen. Schulleiter Rainer Härer und Fachlehrerin Tanja Braun nahmen bei der symbolischen Übergabe des Geldes den „Chemie-Förderkolben“ entgegen.
Jetzt mit dem "Jahresabschluss" des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg: Die Wirtschaftsdaten zur chemischen Industrie in Baden-Württemberg für das Jahr 2018.
Um das fachübergreifende Arbeiten an der Hochschulde Reutlingen (Reutlingen University) auszubauen und die Entwicklung optischer Systeme mittels neuester Software für die Studierenden zu ermöglichen, fördert der Fonds der Chemischen Industrie zwei Projekte am Institut für angewandte Chemie mit insgesamt 39.694 Euro.
An der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg (PH), können Studierende ab jetzt ihre theoretischen und praktischen Kenntnisse in der Elektrochemie vertiefen, denn der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) unterstützt die Hochschule mit 2.720 Euro
Der FCI hat das Lessing-Gymnasium auch in den vergangenen Jahren unterstützt. Insgesamt wurden dort bis jetzt 10.650 Euro in den naturwissenschaftlichen Unterricht investiert. Bis zu 2.500 Euro alle drei Jahre können allgemeinbildende Schulen mit dem Fach Chemie erhalten.
Das Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium in Mannheim erhält 2.500 Euro vom Fonds der Chemischen Industrie (FCI). Finanziert werden damit Glasgeräte, beheizbare Magnetrührer, Multimeter-Messgeräte, Chemikalien und eine Waage. Schulleiterin Heike Frauenknecht und Fachlehrer Roman Stiebing nahmen bei der symbolischen Übergabe des Geldes den „Chemie-Förderkolben“ von Philipp Junge, Senior Vice President bei Lanxess Mannheim, entgegen.
Die Umsätze der Chemie- und Pharmafirmen im Südwesten gingen 2018 um 0,3 Prozent auf 21,2 Milliarden Euro zurück. Für das laufende Jahr erwarten die insgesamt 470 Unternehmen (107.100 Beschäftigte) verhaltenes Wachstum. Für den Standort Baden-Württemberg vergaben die Unternehmen der Branche die Note "2 minus".
Der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) unterstützt den praktischen Chemie-Unterricht am Gymnasium bei St. Michael in Schwäbisch Hall. Schulleiter Frank Nagel und Fachlehrerin Silvia Böhler nahmen bei der symbolischen Übergabe den „Chemie-Förderkolben“ entgegen