Der Lehrerkongress der chemischen Industrie in Baden-Württemberg findet in diesem Jahr in Hockenheim statt: am 9. November 2011. Die Themen: Schulpartnerschaften, chemische Analytik, Ausbildung und der genetische Fingerabdruck als Schulversuch.
Die „top azubis chemie 2011“ aus Baden-Württemberg stehen fest: Fünf ehemalige Auszubildende in Chemie-, Pharma- und Lackunternehmen aus ganz Baden-Württemberg haben am Donnerstag in Baden-Baden die Auszeichnung „top azubi chemie 2011“ erhalten.
Am Tag der offenen Tür sind in Baden-Württemberg zahlreiche Unternehmen und Institutionen mit "am Start" - von der Rhein-Neckar-Region über Stuttgart und die Schwäbische Alb bis hin zu Baden und Oberschwaben. Schauen Sie rein!
Zu den Grundlagen der Chemie gibt es zahlreiche Hilfen und Formelsammlungen. Wir haben einen Schnellüberblick zusammengestellt.
Die chemische Industrie in Baden-Württemberg hat im ersten Halbjahr 2011 ihren Umsatz um 6,6 Prozent auf 8,8 Milliarden Euro (gegenüber 2010) gesteigert. Die pharmazeutische Industrie konnte durch ein Plus von 9,8 Prozent im Ausland den Einbruch im Inland (- 10,3 Prozent) ausgleichen.
„Es ist beeindruckend zu sehen, mit welchem Engagement und Lerneifer Schülerinnen und Schüler an die Projekte herangegangen sind“. Dieses Fazit zog Dr. Gerd Backes, Vorsitzender des baden-württembergischen Verbandes der Chemischen Industrie e.V. auf der Preisverleihung des Realschulpreises „NANU?!“ am Freitag in Aalen.
Die Unternehmen der chemischen Industrie in Baden-Württemberg werden im kommenden Ausbildungsjahr ab Herbst 2011 etwa 1000 neue Ausbildungsplätze anbieten.
„Es ist ein tolles Erlebnis – und wir lernen noch etwas dazu“ – das war das Fazit von mehr als achtzig Auszubildenden von Chemie-Unternehmen aus ganz Baden-Württemberg. Sie waren seit Mittwoch Teilnehmer bei „Azubis in motion 2011“.
"Wir haben leistungsfähige Unternehmen, die das Thema Arbeitssicherheit als Bestandteil der Unternehmensziele ansehen", so Thomas Mayer, Hauptgeschäftsführer des baden-württembergischen Verbandes der Chemischen Industrie e.V. (VCI), über den Wettbewerb "Wir haben gute Ideen zur Arbeitssicherheit".
„Es ist toll, zu sehen wie die Schülerinnen und Schüler Spaß am Experimentieren haben“, so Dr. Tobias Pacher, Chemie-Verbände Baden-Württemberg. Er war am Donnerstag beim Experimentiernachmittag des Friedrich-Gymnasiums in Freiburg und übergab im Namen des Fonds der Chemischen Industrie (FCI) einen Förderscheck.
Großen Jubel gab es nach der letzten Entscheidungsrunde im Landeswettbewerb des Unternehmensplanspiels „Playbizz“ beim Team von BrüggemannChemical aus Heilbronn: mit komfortablen 2 Mio. EUR Vorsprung an – fiktivem – Gewinn lagen die vier „Planspielmanager“ spürbar vor dem Zweitplatzierten.
Markus Scheib, der Vorstandsvorsitzende des Arbeitgeberverbandes Chemie Baden-Württemberg e.V. (agvChemie), ist wiedergewählt. Der Geschäftsführer der Mineralölraffinerie Oberrhein, Karlsruhe, wurde vom Beirat des Verbandes im Anschluss an die Mitgliederversammlung einstimmig bestätigt.
„Wir wissen, dass eine Ausbildung in der chemischen Industrie anspruchsvoll ist. Nicht nur für die Jugendlichen, sondern auch für die Unternehmen. Und das verdient Anerkennung“, sagte Thomas Mayer, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Chemie Baden-Württemberg e.V. (agvChemie). Mayer zeichnete am Freitag den Ulmer Bauchemie-Hersteller Uzin Utz AG für besondere Leistungen in der betrieblichen Ausbildung aus.