Joachim Lerch ist ein besonderer Lehrer. Das haben die Chemie-Verbände Baden-Württemberg durch ihre Auszeichnung „Dialog Schule – Chemie 2012: Experimentieren – Begeistern – Vernetzen“ für den 55jährigen Pädagogen deutlich gemacht.
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat auf dem Arbeitgebertag überraschend ein Gipfeltreffen zur Lösung des Konflikts um die Tarifeinheit einberufen.
Der Verband der forschenden Pharmaunternehmen unterstreicht die Bedeutung der europäischen Orphan Drug-Gesetzgebung als unentbehrliches Instrument zur Entwicklung von Medikamenten gegen seltene Leiden. Durch die Mitarbeit am nationalen Aktionsbündnis für Menschen mit seltenen Krankheiten will der Verband unter anderem die Etablierung eines Expertenkomitees sowie die Verbesserung von Diagnoseprogrammen ermöglichen.
Mit genau 9.150 Euro trägt der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) mit zum Gelingen eines Didaktikprojektes von Professor Dr. Matthias Ducci an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe bei.
Etwa fünfzig Zuhörer kamen ins Haus der Chemie-Verbände und diskutierten engagiert mit den Referenten aus Schulverwaltung, Schulpraxis und Wirtschaft über die Einführung der Gemeinschaftsschule.
Neue Marketingmaßnahmen im Zuge der Ausbildungskampagne sollen die Nachwuchskräftegewinnung für die Chemie-Unternehmen 2013 ankurbeln. Dazu gehören unter anderem eine neue Version der Online-Börse, Internetwerbung sowie ausgewählte Print-Aktivitäten, die für Aufmerksamkeit rund um Elementare Vielfalt sorgen.
Der Fonds der Chemischen Industrie hat den Aufbau eines Nanotechnologie-Praktikums an der Hochschule Mannheim gefördert. Prof. Dr. Thorsten Röder erhielt 20.000 Euro für ein hochmodernes Meßgerät.
Aus dem Programm Schulpartnerschaft Chemie des Fonds der Chemischen Industrie werden die "Tage des Wissens für kleine Forscher" in Freiburg unterstützt.
Nach dem Landessieg hat die Rhein Chemie Rheinau aus Mannheim auch den Bundessieg beim Responsible-Care-Wettbewerb geholt. Der VCI-Landesvorsitzende Dr. Gerd Backes gratulierte.
Der baden-württembergische Wirtschaftsminister Nils Schmid traf sich zum Branchendialog mit dem BPI, dem VCI, Unternehmensvertretern und den Gewerkschaften in Stuttgart.
Mehr als 600 angemeldete Teilnehmer diskutierten in Karlsruhe über "Ideenvielfalt statt Ressourcenknappheit". Beim Ressourceneffizienzkongress Baden-Württemberg ist der VCI Baden-Württemberg dabei.
Das Unfallrisiko in der chemischen Industrie ist gering. Die Investitionen der Arbeitgeber in die Prävention lohnten sich laut BAVC demnach doppelt, durch geringe Beitragsbelastung sowie weniger Ausfallzeiten.
Die Chemie-Sozialpartnerschaft ist pragmatisch und zielorientiert. Dabei werden die Interessen von Arbeitgebern wie Arbeitnehmern im Miteinander berücksichtigt. Mit modernen und flexiblen Tarifverträgen, vielfältigen Sozialpartner-Vereinbarungen und gemeinsamen Einrichtungen setzen IG BCE und die Chemie-Arbeitgeber in den Ländern und im Bund hohe Maßstäbe in der Tarif- und Sozialpolitik. Das Ziel ist es, bewährte Sozialpartnerschaft fortentwickeln und ausbauen.
Die BASF Grenzach, Boehringer Ingelheim, Diversey Lever und Motip Dupli können sich freuen: diese Unternehmen haben die "top azubis chemie 2012" als Mitarbeiter in ihren Reihen. Die Preisträger haben neben ihrer Auszeichnung einen Besuch des SWR3-New-Pop-Festivals erhalten [mit Video].
Trotz einer verbesserten Versorgung der Patienten mit Arzneimitteln warnen BPI und vfa vor einer ausschließlich an der Wirtschaftlichkeit orientierten Diskussion über die Arzneimittelversorgung.