Betriebliche Gesundheit

Betriebliches Eingliederungsmanagement in der Praxis

23.04.2020

Unternehmen sind gesetzlich verpflichtet, länger erkrankten Mitarbeitern ein Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) anzubieten. Professionell durchgeführt hat sich das BEM in der Praxis inzwischen als wirksames Instrument der Personalarbeit erwiesen. Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit und den Arbeitsplatz des Mitarbeiters zu erhalten und einer erneuten Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen.

Im Seminar werden die rechtlichen und personalpolitischen Aspekte des BEM erläutert und  die Unterstützungsmöglichkeiten seitens der Arbeitsmedizin vorgestellt. Anhand von praktischen Beispielen aus dem betrieblichen Alltag wird aufgezeigt, wie im Zusammenspiel aller Beteiligten und dem Einsatz der verschiedenen Instrumentarien BEM mit Erfolg umgesetzt und damit die dauerhafte Teilhabe am Arbeitsleben gewährleistet werden kann.

 

Themen

BEM – Arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen und Fragestellungen

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Wie weit gehen die Pflichten des Arbeitgebers?
  • Folgen eines nicht oder fehlerhaft durchgeführten BEM

BEM – Umsetzung im betrieblichen Alltag

  • Professionelle BEM-Gespräche: Herzstück eines strukturierten BEM-Verfahrens
  • Die besondere Rolle der Führungskraft
  • Erfolgsgeschichten aus der betrieblichen Praxis

BEM – Arbeitsmedizinische Unterstützung und Nutzen für alle Beteiligten

  • Rolle und Aufgaben des Betriebsarztes
  • Phasen der Begleitung im Einzelfall  
Referenten

Anja Kayser

Rechtsanwältin, Zertifizierter Businesscoach und Supervisor, Zertifizierter Disability Manager CDMP (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung), KAYSER PERSONALKONZEPTE, Möglingen

Barbara Schuckert

Justiziarin, Arbeitgeberverband Chemie Baden-Württemberg e. V.

Dr. med. Madhumita Chatterjee

Expertin für arbeitsmedizinische Fragen, Frankfurt

  • Information: Anmeldung ist möglich bis zum 22.04.2020 (Noch 23 Tage)
  • Termin 23.04.2020
  • Uhrzeit 09:30 - 17:00
  • Veranstalter csmChemie GmbH
  • Veranstaltungsort


    Haus der Chemie-Verbände

    Hinweis: Unsere Besucher können freie Plätze auf dem Parkplatz der Chemie-Verbände nutzen (Zufahrt über Ortenaustraße)

  • 410,00 € Kosten für Mitgliedsunternehmen des agvChemie
  • 510,00 € Kosten für Mitgliedsunternehmen des VCI LV BW
  • 610,00 € Normalpreis
  • Zielgruppe(n)


    Personalleiter, Mitarbeiter aus dem Personalbereich, Betriebsräte/Personalräte, Mitarbeitervertreter und Schwerbehindertenvertreter, und alle, die im Unternehmen für das Betriebliche Eingliederungsmanagement zuständig sind