Energieeffizienz

Energieeffizienz in Pumpensystemen steigern

14.04.2014

Pumpen zählen wegen ihrer vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten zu den am weitesten verbreiteten Anlagen in Industrie und Gewerbe. Da sie oft viele Stunden am Tag laufen, ist ihr Energiebedarf enorm. Aus diesem Grund bestehen hier auch vielfältige Möglichkeiten zur Kostenreduzierung. Tipps und Hinweise zur Steigerung der Energieeffizienz bietet der Ratgeber "Pumpen und Pumpensysteme für Industrie und Gewerbe". Er enthält Detailinformationen in vielen Bereichen von der Anlagenplanung über die Regelung, Steuerung und Auslegung von Rohrleitungen bis hin zur Systemoptimierung bei bestehenden Pumpensystemen.

Neuplanung: Bedarf bestimmen

Vor allem  bei der Planung von neuen Pumpensystemen sollten Unternehmen bereits energieeffizient denken. Eine bedeutende Rolle spielen Kriterien wie der Energieverbrauch, Zuverlässigkeit und die Instandhaltungskosten. Denn der reine Anschaffungspreis eines Pumpensystems ist nicht der einzige relevante Kostenfaktor. Auch die Frage nach Lebenszykluskosten und der Gesamtüberblick machen es möglich, eine Anlage wirtschaftlich auszulegen. So kommt es darauf an, unnötige Wege zu vermeiden, die Rohrdurchmesser genau an den tatsächlichen Erfordernissen anzupassen und eine geeignete Regelung zu wählen. Eine genaue Festlegung der technischen Prozesse bestimmt den konkreten Bedarf an Apparaten und Behältern (Tanks, Becken, Rohrleitungen, Armaturen, Messgeräte, Wärmetauscher, Filter, Pumpenantriebe).

Weitere Informationen zu energieeffizienten Pumpensystemen gibt es unter www.stromeffizienz.de.