Chemie ist Vielfalt: Mit über 50 verschiedenen Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen bietet die chemische und pharmazeutische Industrie in Baden-Württemberg für jedes Talent eine passende Einstiegsmöglichkeit. MINT-Berufe machen dabei…
Auszubildende Lacklaborantin im Labor mit Tablet und Rührer (Foto Chemie.BW/Eppler)
Die Zahlen für die chemische und pharmazeutische Industrie im dritten Quartal liegen für Baden-Württemberg vor: Bei den Umsätzen haben sich die Rückgänge gegenüber dem Vorjahr vertieft. Das Positive: Die Unternehmen halten weitgehend an der Ausbildung des Nachwuchses fest. Die Beschäftigung ist kaum zurückgegangen.
In der chemischen und pharmazeutischen Industrie Baden-Württemberg beginnen jährlich rund 1.000 junge Menschen ihre duale Ausbildung oder ihr duales Studium. Bereits jetzt, im Herbst 2020, startet bei viele Unternehmen die Bewerbungsphase für den Ausbildungsbeginn im September 2021.
Die Berufsaussichten für studierte Chemiker bleiben weiterhin sehr gut. Im kommenden Jahrzehnt werden verhältnismäßig viele Chemiker altersbedingt aus dem Berufsleben ausscheiden. (Foto: ChemieBW/Eppler)
Im Jahr 2019 begannen 10 Prozent weniger junge Menschen als im Vorjahr ein Studium der Chemie. Auch die Zahl der Promotionen ist rückläufig. Die Daten veröffentlichte die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh). Der Trend zeigt aber: Die Berufsaussichten in der Chemieindustrie für Studienabgänger in Chemie sind weiterhin sehr gut.
Auszeichnung Top Azubi Chemie 2020 vergeben
Die neuen "Top Azubis Chemie 2020" stehen fest: Eine Kauffrau für Büromanagement, eine Chemielaborantin und eine DHBW-Studentin mit der Fachrichtung Gesundheitsmanagement. Die zum zehnten Mal vergebene Auszeichnung erhielten Mitarbeiterinnen von Chemie- und Pharmaunternehmen aus Heilbronn, Mannheim und Biberach an der Riß. Sie wurden am Donnerstag in Rust bei Freiburg von Ralf Müller, Geschäftsführer von Chemie.BW, den Verbänden der Chemie- und Pharmaindustrie Baden-Württembergs, geehrt.
Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Baden-Baden-Rastatt: Verabschiedung Veith. vlnr: Franz Veith, Dr. Tobias Pacher, Ralf Müller, Barbara Fischer. (Foto: Chemie.BW - zur redaktionellen Nutzung frei),
Schwerpunkte Berufsorientierung und Netzwerk in die Schulverwaltung 28. Juli 2020. Dreizehn Jahre lang hat Franz Veith, stellvertretender Leiter des Staatlichen Schulamtes Rastatt, „nebenbei“ den Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT der Region…
Ausschließlich digital werden die Science-Days 2020 im Europapark in Rust stattfinden. (Foto: ChemieBW/Eppler)
Der Verein Science & Technologie führt Kinder und Jugendliche an Wissenschaft und Technologie heran. Alljährlicher Höhepunkt für das Projekt sind die Science Days in Rust. Sie finden im Jubiläumsjahr 2020 im Online-Modus statt.
Die prämierten Projekte des Wettbewerbs können aus dem regulären Unterricht oder aus Arbeitsgemeinschaften der Realschulen entstammen (Logo NANU?!-Wettbewerb).
Bei dem Schülerwettbewerb NANU?! können Realschulklassen naturwissenschaftliche Projekte einreichen. Das Kultusministerium hat vergangene Woche die diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner bei einer virtuellen Zeremonie ausgezeichnet. Den ersten Preis des Wettbewerbs gewann die Thomas-Morus-Realschule Östringen mit einem Projekt zum Thema Aquaponikanlage.
[Rollerfahrerin / Ausbildung] Schnell sein: Jetzt noch für den Ausbildungsstart am 1. September bewerben! Foto: (c) Olly/Fotolia
Die Last-Minute-Aktion für offene Ausbildungsplätze und DHBW-Studienplätze der Chemie.BW läuft! Hier finden interessierte Jugendliche aktuelle Links zu noch nicht besetzten Stellen. Der Einstieg ist Anfang September - und bewerben können sie sich sofort.
Interaktiv, spielerisch und modern unterstützen der Ausbildungsfinder und das 360°-Ausbildungsquizist die Berufsorientierung. Beide Anwendungen eigenen sich ideal für den Einsatz von Smartphones und Tablets.