Warum eigentlich gibt es Kosmetik extra für Männer?

06.11.2017

Karlsruhe. Rasierschaum und Aftershave gibt’s schon lange. Doch die Regalreihen mit Kosmetik speziell für Männer werden immer länger. Denn Männerhaut braucht spezielle Pflege: „Die Gesichtshaut des Mannes ist rund 20 Prozent dicker als die einer Frau und hat mehr Talgdrüsen“, erklärt Ludger Neumann, wissenschaftlicher Direktor L’Oréal Deutschland. Der Kosmetikhersteller produziert unter anderem in Karlsruhe.

Rückfettende und erfrischende Zusätze

Männerhaut altert zwar wegen ihrer von Natur aus festeren Struktur langsamer und ist einfacher zu pflegen. „Doch auch sie kann trocken oder unrein sein. Reinigungs- und Pflegeprodukte für Männer sind darauf abgestimmt“, so Neumann.

Das Rasieren stresst die Gesichtshaut zusätzlich: „Egal, ob man sich nass oder trocken rasiert, man sollte die Haut zuvor gründlich reinigen und nach der Rasur ein Pflegeprodukt verwenden, um die Haut zu desinfizieren und mit Feuchtigkeit zu versorgen“, rät Neumann. Deshalb enthalten die Cremes, Lotions oder Rasierwasser rückfettende und erfrischende, kühlende Zusätze.

Übrigens: Auch für den Drei-Tage-Bart gibt es besondere Gesichtspflegeprodukte. So helfen zum Beispiel Peelings und Feuchtigkeits-Fluids gegen den lästigen Juckreiz.