Führung und Management

Online

Effektiv delegieren in Zeiten des Wandels und mit (virtuellen) Teams

  •   Information:Anmeldung ist möglich bis zum 19.09.2022 (Noch 119 Tage)
  • Termin20.09.2022 - 21.09.2022
  • Uhrzeitjeweils 09:00 - 12:00
  • VeranstaltercsmChemie GmbH
    • 480,00 €Kosten für Mitgliedsunternehmen des agvChemie
    • 580,00 €Kosten für Mitgliedsunternehmen des VCI LV BW
    • 690,00 €Normalpreis
    • Zusätzliche Kosten für Unterkunft / sonstiges

      keine zusätzlichen Tagungskosten

Beschreibung
  • Hätten Sie auch gerne mehr Zeit für Ihre Führungsaufgaben?
  • Würden Sie gerne Ergebnissicherheit gewinnen, wenn Sie Aufgaben delegieren?
  • Wollen Sie Ihren Verantwortungsbereich auch strategisch und prozessoptimiert voranbringen und dennoch verbringen Sie selbst viel zu viel Zeit mit delegierbaren Aufgaben?
  • Wollen Sie Ihre Mitarbeiter stärkenorientiert weiter entwickeln und dadurch auch ein starkes Team fördern?

Führungskräfte sind zukünftig noch stärker durch spontan entstehende Engpässe, schnell benötigte Entscheidungen, und einen kontinuierlichen Change-Prozess gefordert. In Zeiten eines schnellen Wandels und Teammitglieder die dezentral in virtuellen Teams arbeiten, ist es besonders wichtig, zielorientiert denkende und eigenverantwortlich handelnde Mitarbeiter zu entwickeln.

Effektives Delegieren heißt auch loslassen, Aufgaben geplant und vertrauensvoll zu übergeben und Mitarbeiter mit ihren Fähigkeiten und Kompetenzen dafür richtig einschätzen zu können. Dennoch ist man gerade unter Druck vielleicht dazu verleitet, Dinge selbst schneller erledigen zu können

Wer jedoch einmal erfolgreich delegiert hat, wird schnell die positiven Aspekte für sich und für seine Mitarbeiter erkennen.

Im Training erfahren Sie, wie Sie durch effektives, stärken- und kompetenzorientiertes delegieren Ihre Mitarbeiter entwickeln und wertschätzen und Zeit für Ihre Führungsaufgaben gewinnen.

Themen

  • Analyse Ihres persönlichen Kommunikations- und Delegationsverhaltens
  • Chancen und Risiken beim Delegieren
  • Bewusste Unterscheidung zwischen delegierbaren und nicht delegierbaren Aufgaben und Verantwortlichkeiten
  • Mitarbeiter motivieren, durch stärkenorientierte Delegation
  • Transparentes Delegieren mit der SMART-Methode
  • Souveräne Einwandsbehandlung um Rückdelegation zu vermeiden
  • Konstruktiver Umgang mit Konflikten, um Missverständnisse lösungsorientiert zu klären und das Ergebnis zu sichern
  • Erfolgreiches Aufgaben- und Ressourcenmanagement
  • Zielorientierte Unterstützung im Delegationsprozess durch Coaching und Mentoring

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus allen Bereichen, die die Kompetenzen ihrer Mitarbeiter nutzen und mehr Freiräume für eigene wichtige Aufgaben gewinnen möchten

Referent
Petra Bergmann

Petra Bergmann

Business Coach und Unternehmensberaterin, BEMA COACHING für Management & Führungskräfte, Blaustein