Große Freude an der Mathilde-Planck-Schule in Lörrach über die Förderung durch den FCI
Waagen, Alkoholrausch-Simulationsbrillen und Nanotechnologie-Experimentiersets - die Mathilde-Planck-Schule in Lörrach kann neue Geräte für Schülerversuche im naturwissenschaftlichen Unterricht anschaffen. Das Geld kam vom Fonds der Chemischen Industrie - überbracht vom VCI-Vorsitzenden und Rheinfeldener Evonik-Standortleiter Peter Dettelmann.
Förderung der GS Bräunlingen - Experimentierende Schüler
Dir Grundschule Bräunlingen erhält 1.190 Euro vom Fonds der Chemischen Industrie (FCI). Mit dem Programm „Schulpartnerschaft Chemie“ hat der FCI seit 2013 rund 7,5 Millionen Euro für den Chemieunterricht an allgemein bildenden Schulen zur Verfügung gestellt.
Gemeinsam im Team erfolgreich: Azubis aus der Chemie in Baden-Württemberg bei der Teamrallye von Azubis in motion 2016. (Foto ChemieBW/Eppler, zur redaktionellen Verwendung frei).
Weiterbildung und Spaß in einem: Zahlreiche Azubis aus Chemie-Unternehmen waren 2016 bei der erfolgreichen Veranstaltung "Azubis in motion" in Pforzheim dabei. Sie diskutierten über Werte, lernten Kommunikation und Selbst-Organisation.
Unter dem Twitter-Hashtag #chemie2016 sind alle Informationen zur laufenden Tarifrunde zu finden.
Die regionale Tarifverhandlungen für die 76.000 Beschäftigten in der baden-württembergischen Chemie-Industrie wurden heute vom Arbeitgeberverband Chemie Baden-Württemberg e.V. (agvChemie) und der Chemie-Gewerkschaft aufgenommen. Sie endeten ohne konkretes Ergebnis und wurden auf Bundesebene vertagt. Für die Arbeitgeber ist die Forderung der Gewerkschaft überzogen - sie bauen auf einen moderaten Abschluss.
Esra Mandaci und Nicola Gepperth, Wissenschaftlerinnen des Fördervereins Science und Technologie, zeigen auf unterhaltsame und spannende Art die Vielfalt und den Nutzen der Berufe in der chemischen Industrie. (Foto: ChemieBW/Eppler)
Mit der Science-Show "Chemikant & Co - die geniale Quizshow" bringt der Förderverein Science und Technologie Berufsorientierung mal anders in die Schulen in Süd- und Mittelbaden. Die Show zeigt spannende Produkte und informiert über die Tätigkeiten und Berufe in der chemischen Industrie. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler in der Berufsorientierungsphase.
Unter dem Hashtag #chemie2016 finden Interessierte in den sozialen Medien - hauptsächlich bei Twitter und Facebook - Informationen zur laufenden Tarifrunde in der Chemie.
Die baden-württembergischen Chemie-Arbeitgeber lehnen die von der regionalen Chemie-Gewerkschaft aufgestellte Forderung in Höhe von 5 Prozent ab. Sie sehen nur einen moderaten Spielraum für Tarifentgelterhöhungen. Die Tarif-Verhandlungen der chemischen Industrie beginnen für Baden-Württemberg am 2. Juni 2016 in Karlsruhe.
Peter Dettelmannn, Vorsitzender des VCI Baden-Württemberg
Auf der jüngsten Mitgliederversammlung des Verbandes der Chemischen Industrie e.V., Landesverband Baden-Württemberg, ist Peter Dettelmann zum neuen Landesvorsitzenden gewählt worden. Er will die vielfältige Branche im Land stärken - und fordert von der Landesregierung, für die Interessen der Chemie im Bund und in Europa einzutreten.
Praktische Erfahrungen im Unterricht sind durch nichts zu ersetzen - aus diesem Grund ist eine gute experimentelle Grundausstattung an den Schulen wichtig. Das Otto-Hahn-Gymnasium in Böblingen konnte mit einer Förderung von 2.500 Euro neue Geräte für Schülerversuche im Unterricht anschaffen. Das Geld kam vom Fonds der Chemischen Industrie.
Neu und erweitert präsentiert die chemische Industrie den Weblog "Chemie-Azubi.de". Dort finden interessierte Schüler, aber auch ihre Eltern, auf der Suche nach Berufsinfos neben harten Fakten auch wichtige Einblicke. Welche Berufe bieten Besonderes? Wo gibt es beispielsweise Praktika im Ausland schon während der Ausbildung? Im Blog "Chemie-Azubi.de" kommen hauptsächlich die Berufseinsteiger selbst.
Die Entwicklung der Chemie nach den Angaben des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg im Jahr 2015.