SCHULEWIRTSCHAFT: Engagement für Flüchtlinge

11.07.2016

Die vielen jungen Flüchtlinge stellen Deutschland vor eine große Integrationsaufgabe. Fast 442.000 Menschen haben im vergangenen Jahr einen Antrag auf Asyl in Deutsch­land gestellt. Weit über die Hälfte der Asylbewerber ist jünger als 25 Jahre und knapp jeder Dritte von ihnen noch nicht volljährig. Für eine gelungene Integration ist es notwen­dig, neu ankommende Geflüchtete frühzeitig in die Gesellschaft und das Bildungssystem zu integrieren. Schulen und Unternehmen übernehmen bei der erfolgreichen Integration eine zentrale Aufgabe. 

Zum Thema „Flüchtlinge in Deutschland“ hat SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland Materialien zusammengestellt, die Ihnen aktuelle Informationen liefern und Sie bei Ihrer Arbeit unterstützen sollen. Gemeinsam mit den Vorsitzenden des Bundesnetzwerks möchte wir Sie ermuntern, dieses Thema in den regionalen Arbeitskreisen aufzugreifen. (s. Anschreiben im Anhang)

Die Materialien sind:

Powerpoint-Präsentation: Gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) wurde diese PPP erarbeitet. Ergebnis ist eine „lebendige Sammlung“, die neben Zahlen, Daten und Fakten auch Informationen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen sowie Praxisbeispiele zur Integration und Förderung von Flüchtlingen enthält. Die Präsentation wird bei Bedarf aktualisiert und ist über entsprechende Notizen quasi selbsterklärend.  

iwd-Artikel: Passend dazu ist mit dem oben genannten IW-Team der Artikel „Vom Recht auf (Schul-)Bildung“ im iwd entstanden, den Sie auch gerne nutzen und verbreiten können. link: https://www.iwd.de/artikel/vom-recht-auf-schul-bildung-286616/

Für Fragen steht Ihnen gerne Fr. Miriam Reitz (reitz@iwkoeln.de) zur Verfügung.