Neuer Studiengang an der DHBW in Mannheim: Chemische Technik

11.07.2017

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mannheim bietet ab Oktober 2017 den neuen Studiengang "Chemische Technik" an. Die Absolventen sollen im Unternehmen die Lücke zwischen der Arbeit eines promovierten Chemikers und dem gelernten Chemisch-technischen Assistenten schließen. Während des Studiums werden fundierte Kenntnisse über die Vorgänge in den Anlagen der stoffumwandelnden Industrie sowie im Laborbetrieb vermittelt. Das ermöglicht den Studierenden später im Berufsleben die Erkenntnisse von Chemikern und Biologen aus dem Labor in Technikums- und Produktionsanlagen zu übertragen.

Ziel des Studiums ist es, zum interdisziplinären Arbeiten auszubilden, man lernt selbständig Experimente und Projekte zu planen und durchzuführen sowie mit Kunden neue Lösungen zu erarbeiten. Auch können Absolventen neue Ergebnisse der Ingenieur- und Naturwissenschaften unter Berücksichtigung sicherheitstechnischer, ökologischer und wirtschaftlicher Erfordernisse in die industrielle und gewerbliche Produktion übertragen. 

Die Chemische Technik wird dual als 6-semestriges Regelstudium mit den zwei Studienrichtungen Chemie- und Bioingenieurwesen (CBIW) und Technische und Angewandte Chemie (TAC) angeboten. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums dürfen Absolventen sich stolz "Bachelor of Science (B.Sc.)" nennen. 

Weitere Informationen unter www.dhbw-mannheim.de

Wie wird man ein Ausbildungsunternehmen an der DHBW?

Interessierte Unternehmen können Ausbildungspartner werden, wenn die im jeweiligen Rahmenstudienplan vorgeschriebenen Ausbildungsinhalte
vermittelt werden können. Hier prüft die DHBW im Rahmen eines Zulassungsverfahrens die fachliche Eignung.

An Studierende aus welche Unternehmen richtet sich der Studiengang Chemische Technik?

• Chemie- und Pharmaunternehmen

• Forschungseinrichtungen im Bereich Chemie, Pharmazie und Verfahrenstechnik

• Labore

• Lebensmittelindustrie

Die Absolventen der Chemischen Technik werden unter anderem in folgenden Bereichen eingesetzt:

• Entwicklungslabor

• Technikum

• Prozess- und Produktentwicklung

• Anlagenplanung

• Betriebsbetreuung prozesstechnischer Anlagen

Die Firmen der chemisch-pharmazeutischen Industrie bieten an den einzelnen Standorten eine große Vielfalt an dualen Studienplätzen an. Wer ein passendes Unternehmen in seiner Nähe sucht, oder mehr über die Anforderungen eines Dualen Studiums in der Chemiebranche wissen möchte, schaut hier: www.elementare-vielfalt.de